Frau bei Unfall schwer verletzt

ENSE ▪ Schwere Verletzungen erlitt am Freitagabend eine 25-jährige Frau aus Soest bei einem Unfall zwischen Waltringen und Haus Füchten: auf der K 30 (Talstraße) stieß sie mit dem entgegenkommenden Wagen eines Waltringers frontal zusammen.

Der Unfall ereignete sich gegen 18.30 Uhr. Der Waltringer war mit vier Kindern unterwegs Richtung Haus Füchten, als die Frau etwa 20 Meter von der Autobahnbrücke entfernt auf die Bankette kam und dann frontal mit dem anderen Wagen zusammenstieß. Die Frau wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und so schwer verletzt, dass sie auch aufgrund von Augenverletzungen in eine Unfallklinik nach Dortmund geflogen wurde. Dazu wurde sie mit einem Rettungswagen zum Lüttringer Sportplatz gebracht, wo der Rettungshubschrauber startete. Der Mann und auch die vier Kinder wurden in umliegende Krankenhäuser gebracht. Glücklicherweise waren hier die Verletzungen nach Polizeiangaben nicht so schwer, vor allem die Kinder hätten aber einen Schock erlitten.

An der Unfallstelle waren alle Feuerwehren aus Ense, vier Rettungswagen, der Rettungshubschrauber, zwei Notarztwagen und die Polizei. Die Straße war bis um 21.30 Uhr voll gesperrt, bis die Wagen abgeschleppt wurden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare