1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Ense

Zur Unfallvermeidung: Abbiege-Assistent für Feuerwehr

Erstellt:

Kommentare

Eine Kamera sowie ein akustisches Warnsignal helfen dabei, dass der jeweilige Fahrer vor dem Abbiegen gewarnt werden kann.
Eine Kamera sowie ein akustisches Warnsignal helfen dabei, dass der jeweilige Fahrer vor dem Abbiegen gewarnt werden kann. © Gemeinde Ense

Die Enser Feuerwehr hat eine neue Hilfe.

Ense – Acht Fahrzeuge der Freiwilligen Feuerwehr Ense sind in den vergangenen Wochen mit einem Abbiegeassistenzsystem ausgestattet worden. Dieses System soll schwere Unfälle mit Fußgängern oder Radfahrern vermeiden, die sich beim Abbiegevorgang mit den großen Lösch- und Einsatzfahrzeugen in dessen totem Winkel befinden.

Eine Kamera sowie ein akustisches Warnsignal helfen dabei, dass der jeweilige Fahrer vor dem Abbiegen gewarnt werden kann.

Zuschuss vom Bundesamt

Die Gesamtkosten für die Systeme sowie dessen Einbau, Abnahme und Zulassung belaufen sich auf 18 000 Euro.

Die Gemeinde Ense erhält für die Umsetzung dieser Maßnahme einen Zuschuss vom Bundesamt für Güterverkehr in Höhe von 12 000 Euro, so dass der tatsächliche Aufwand für die Gemeinde Ense bei 6000 Euro liegt. „Insbesondere in Einsatzsituationen ist es wichtig, dass die Fahrer der Lösch- und Einsatzfahrzeuge die Ruhe und Übersicht bewahren. Das Einrichten der Abbiegeassistenzsysteme ist ein gutes Hilfsmittel, um schwere Unfälle im Straßenverkehr mit anderen Verkehrsteilnehmern zu verhindern. Wir sind darüber hinaus sehr froh, dass die Maßnahme mit zwei Drittel vom Bund gefördert wurde“, sagt Andreas Langesberg vom Ordnungsamt der Gemeinde Ense.

Auch interessant

Kommentare