Bis zu 1000 Gästen

Festival für Liebhaber von Thekenmusik steigt im Kreis Soest

Rund 650 Gäste waren bei der zweiten Auflage des „Festivals der Spaßkapellen“ in der Oberenser Schützenhalle anwesend. Im Jahr zuvor waren es noch 450 Gäste.
+
Rund 650 Gäste waren bei der zweiten Auflage des „Festivals der Spaßkapellen“ in der Oberenser Schützenhalle anwesend. Im Jahr zuvor waren es noch 450 Gäste.

Noch einmal Glück gehabt, hatte das Niederensemble im vergangenen Jahr. Kurz vor dem Ausbruch der Corona-Pandemie im Februar 2020 fand das zweite „Festival der Spaßkapellen“ statt. Im September soll jetzt die dritte Auflage stattfinden, Corona-bedingt mit einigen Neuerungen.

Oberense - Denn auf eine Feier in einem geschlossenen Raum will das Organisations-Trio Jörg Grüne, Wymar Schlösser und Markus Tölle verzichten. Stattdessen soll aus dem Festival eine Stoppelfete werden. Landwirt Schlösser stellt dafür ein Feld zur Verfügung, das entsprechend vorbereitet werden soll.

Statt wie zuletzt in der Halle der Oberenser Johannes-Schützen wird einige Meter entfernt, unmittelbar gegenüber der Sportanlage der SG Oberense, gefeiert.

„Unserem Konzept haben der Kreis Soest und die Gemeinde Ense bereits zugestimmt“, sagt Markus Tölle zufrieden.

Festival der Spaßkapellen: Frühschoppen und Thekenmusik

Der bewährte Kurs soll aber beibehalten werden: ein zünftiger Frühschoppen bei ausgelassener Thekenmusik. Das versprechen die Organisatoren ihren Gästen.

Los gehen soll es am Sonntag, 5. September, ab 11 Uhr. Ein Ende gibt es nicht, sagt Tölle, aber die Vergangenheit habe gezeigt, dass sich das Gros der Feiernden in den frühen Abendstunden auf den Heimweg mache.

Bis zu zehn Spaßkapellen könnten in Oberense aufspielen. Sechs haben bereits zugesagt, so Tölle. Neben dem Niederensemble sind das „die Pickelhauben“, die „Scheidinger Hirschbläser“, „die kleine Dorfmusik“, die „Wennigloher Oberkrainer“ sowie „Wirres Blech“.

In der Urlaubszeit sei es normal, dass die Zusagen auf sich warten lassen. Aber bereits die Kapellen, die ihr Kommen angekündigt haben, versprechen einen lustigen Tag mit viel Musik, ist sich Markus Tölle sicher.

Spendenübergabe an die Mescheder Musikkapelle „Die Caller“: (von links) Jörg Grüne, Jörg Hoffmann (1. Vorsitzender der Caller), Markus Tölle und Sabrina Schwefer (Kassiererin der Caller). Durch ein Crowdfunding konnte die vierstellige Spendensumme sogar noch einmal verdoppelt werden. Den jungen Musikern aus Meschede wurden zuvor die Instrumente entwendet.

Das bewilligte Konzept sieht vor, dass bei weiter niedrigen Corona-Inzidenzwerten bis zu 1000 Gäste kommen können. Tölle, Grüne und Schlösser setzen bei der Veranstaltung auf die Drei-G-Regelung. Die Gäste sollen entweder vollständig geimpft, genesen oder getestet sein. Zudem sollen sich die Gäste verpflichtend über die Luca-App anmelden. Für Personen, die kein Smartphone nutzen, gebe es auch vor Ort eine Möglichkeit der Kontaktnachverfolgung.

Festival der Sapßkapellen: Feiern für den guten Zweck

Das Niederensemble ist ein Zusammenschluss ehemaliger aktiver Musiker aus dem Möhneort, die gemeinsam der Spaßmusik frönen.

Gefeiert wird übrigens wieder für den guten Zweck. Nachdem das Geld im vergangenen Jahr an die Musikkappelle „Die Caller“ aus Meschede ging – dem Jugendverein wurden zuvor alle Instrumente entwendet –, soll jetzt für die Opfer der Flutkatastrophe gespendet werden. „Nirgendwo ist das Leid zur Zeit größer“, sagt Markus Tölle.

Infos und Vorverkauf

Der Vorverkauf für das „Festival der Spaßkapellen“ startet am Samstag, 14. August, bei Getränke Suermann in Volbringen (Zum Dahlhoff 6). Auch an den beiden folgenden Samstagen (21. und 28.) können Tickets bei Suermann jeweils von 10 bis 13 Uhr gekauft werden. Im Vorverkauf kosten die Karten 6 Euro pro Person. An der Tageskasse am Veranstaltungstag kosten die Tickets 8 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare