"Familien in Bewegung" ab 3. März auch beim TuS Niederense

+
Das neue Angebot stellten in der Turnhalle auf dem Bernhardusplatz Rebecca Ogrzall, Melanie Deutenberg, Annika Tölle, Anja Kirchhoff, und Kristina Jost vor (von links). Christel Hagen, Abteilungsleiterin Breitensport beim TuS Niederense, war verhindert.

Niederense – „Familien in Bewegung” heißt es jetzt auch in der Niederenser Turnhalle. 

Dazu lädt der TuS Niederense am Sonntag, 3. März, von 10 bis 12 Uhr alle Mädchen und Jungen bis zum 6. Lebensjahr mit ihren Eltern, die dabei die Aufsicht über ihre Jüngsten behalten, zum Klettern, Springen und Balancieren ein.

Zur Auftaktveranstaltung kann gerne auch Karnevalskleidung getragen werden. Das zweite Treffen findet am Sonntag, 7. April, ebenfalls von 10 bis 12 Uhr in der Turnhalle statt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine Vereinsmitgliedschaft ist nicht erforderlich. Sportsachen, Hallenschuhe und Stoppersocken für alle sind mitzubringen.

Das Angebot des TuS Niederense wird vom Land NRW im Rahmen der Aktion „Sportplatz Kommune”, dem Gemeindesportverband Ense und der „Stiftung Kinderhilfe Ense unterstützt, führte Kristina Jost im Gespräch mit dem Anzeiger bei der Vorstellung des neuen Angebots aus.

Ansprechpartnerinnen sind Anja Kirchhoff, Rufnummer 0170/9862929, Rebecca Ogrzall, Annika Tölle, Melanie Deutenberg und Christel Hagen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare