Erneuerung der Fahnbahndecke für 190000 Euro

+
190 000 Euro gibt der Kreis Soest für die Maßnahme auf der K 30 in Waltringen aus. Kurz hinter der Autobahnbrücke im Bereich des von der Gemeinde angelegten Radweges bis zur Kreuzung in Waltringen soll die gesamte Fahrbahnbreite erneuert werden.

Waltringen - Mit einem Volumen von 190 000 Euro wird die Decke der K 30 von der Ortsdurchfahrt Waltringen bis hinter die Autobahnbrücke bei Haus Füchten erneuert.

Das hat der Ausschuss für Bau- und Straßenwesen des Kreises Soest in seiner Sitzung am Montag im Zuge des Kreisstraßenbauprogramms 2017 einstimmig auf den Weg gebracht. Vorgesehen sind Gesamtausgaben in Höhe von 4,2 Millionen Euro, davon 3,3 Millionen Euro an Eigenmitteln des Kreises und 914 000 Euro an einkalkulierter Förderung. Die endgültige Entscheidung über die einzelnen Maßnahmen fällt allerdings erst in den Beratungen zum Haushalt 2017 im Herbst.

Bei der geplanten Maßnahme in Waltringen gibt es zwei Teilbereiche: Von der K 26 bis zur Autobahnbrücke ist lediglich die Mittelnaht geschädigt und soll saniert werden. Der Hauptbereich für die Fahrbahnsanierung beginnt kurz hinter der Autobahnbrücke im Bereich des von der Gemeinde angelegten Radweges bis zur Kreuzung in Waltringen. In diesem Streckenbereich soll die gesamte Fahrbahnbreite erneuert werden

Ulrich Häken, Chef der CDU-Kreistagsfraktion aus Bremen, zeigt sich im Gespräch mit dem Anzeiger erfreut, dass ein Teil der Kreisausgaben in die Gemeinde Ense fließt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare