Trotz Corona

Enser Warenkorb will im Mai wieder regulär öffnen

+
Mit Spuckschutz vor den Theken und Abstand zwischen den Mitarbeitern hat man die Voraussetzungen für den regulären Betrieb geschaffen.

Bremen – Der Enser Warenkorb hofft, ab Mai das Ladenlokal im Schatten der Lambertus-Kirche wieder zu den regulären Zeiten öffnen zu können.

Das hat die Vorsitzende Doris Keysselitz jetzt im Gespräch mit dem Anzeiger erklärt.

Dabei legt sie Wert auf die Tatsache, dass in den Räumlichkeiten alle Vorkehrungen getroffen sind, um die Hygienevorschriften und Abstandsregelungen einhalten zu können. So sind alle Theken mit Spuckschutz ausgestattet, ist hinter den Theken reichlich Platz, damit die Mitarbeiter sich nicht in die ungewollte Quere kommen.

All das, so Doris Keysselitz, sei auch mit Investitionen für den Verein verbunden gewesen, die zu einem Teil durch Spenden aufgefangen werden konnten. Zudem gilt: Jeweils nur eine Person darf das Ladenlokal durch den Haupteingang betreten und muss es durch den Notausgang im hinteren Bereich wieder verlassen. So vermeidet man, dass die Kunden sich begegnen.

In den kommenden zwei Wochen wird der Warenkorb zweimal öffnen: am Freitag, 24. April, von 14 bis 16 Uhr und am Donnerstag, 30. April, ebenfalls von 14 bis 16 Uhr. Ab Mai, so die Planung möchte man mit Blick auf die Öffnungszeiten zur Normalität zurückkehren und das bedeutet die Ausgabe von Waren an berechtigte Personen jeweils dienstags und freitags von 14 bis 16 Uhr.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare