264 Enser ohne Job

ENSE ▪ Die Temperaturen sorgen in diesen Tagen mitunter dafür, dass so manches einfriert. Auf dem Enser Arbeitsmarkt aber ist Bewegung. Und zwar durchweg positive.

Denn die Zahl der Arbeitslosen in der Gemeinde ist erneut rückläufig. Das zeigen die jüngsten Erhebungen der Agentur für Arbeit in Soest, die heute veröffentlicht wurden. Danach waren im November 264 Frauen und Männer ohne Job, ein Rückgang um sechs Personen oder 2,2 Prozent gegenüber dem Oktober. Noch positiver ist das Fazit beim Blick auf das vergangene Jahr. Im November 2009 nämlich waren 314 Enser arbeitslos, was aktuell ein Minus von 50 Personen oder 15,9 Prozent bedeutet.

Frauen waren dabei von der Arbeitslosigkeit (135) ein wenig stärker betroffen als Männer (129). Zehn Ausländer sind arbeitslos gemeldet, 20 Schwerbehinderte haben ebenfalls zurzeit keine Arbeit. Die Zahl der Langzeitarbeitslosen liegt bei 103 Personen , während man in der Altersgruppe der 15- bis unter 20-Jährigen keinen Arbeitslosen registriert hat. 52 Arbeitslose sind zwischen 55 und unter 65 Jahren alt, 17 zwischen 15 und unter 25 Jahren.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare