In Bremen

Wasserrohrbruch: Anwohner stundenlang ohne Wasser

Rohrbruch in Hamburger Innenstadt
+
Ein Wasserrohrbruch sorgt dafür, dass die Anwohner der Straße Lindenkamp stundenlang ohne Wasser sind.

+++ Update: 15.30 +++Bremen - Ein Wasserrohrbruch in der Straße Lindenkamp in Bremen sorgt dafür, dass die Anwohner seit 9 Uhr ohne Leitungswasser waren. Gegen 15 Uhr wurde das Wasser wieder angestellt.

Die erste Meldung erreichte die Lörmecke Wasserwerke in Erwitte bereits um 4 Uhr am Mittwochmorgen, teilte Erland Götze vom Unternehmen mit. Seit 9 Uhr war das Wasser abgestellt. Die Reparaturen in der Straße Lindenkamp in Bremen dauerten mehrere Stunden an. Gegen 15 Uhr am Nachmittag konnte das Wasser wieder angestellt werden, so Götze.  

Demnach habe es ein Leck im Rohr gegeben, dass man versucht hat zu reparieren. Das Wasser sei glücklicherweise in die Kanalisation abgeflossen und nicht auf die Straße. 

Kontrolle nach Geräuschen

"Wir orten den Schaden im Rohr anhand von  Geräuschen", erklärte Erland Götze das Vorgehen. Ist die beschädigte Stelle gefunden, rücken die Tiefbauer an und öffnen die Straße an dieser Stelle.

"Im Normalfall wird das beschädigte Stück dann ausgetauscht", sagt Erland Götze - das wurde auch in diesem Fall gemacht. 

Wasserwagen aufgestellt

Für die Anwohner hatten die Lörmecke Wasserwerke einen Wasserwagen aufgestellt. "Dort können sich die Anwohner Trinkwasser zapfen", sagte Erland Götze zuvor. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare