1. Soester Anzeiger
  2. Lokales
  3. Ense

Sieveringer eröffnen Enser Schützenfestsaison: Neuer Kaiser steht fest

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Anne Mause

Kommentare

Susanne und Ludger Hardes sind das neue Kaiserpaar der Schützen in Ense-Sieveringen (Zweite und Dritter von links). Sie folgen auf Anette und Elmar Scheiwe (rechts daneben). Zu den Gratulanten gehören der 2. Brudermeister Norbert Gosselke (links)und Adjutant Daniel Becker.
Susanne und Ludger Hardes sind das neue Kaiserpaar der Schützen in Ense-Sieveringen (Zweite und Dritter von links). Sie folgen auf Anette und Elmar Scheiwe (rechts daneben). Zu den Gratulanten gehören der 2. Brudermeister Norbert Gosselke (links)und Adjutant Daniel Becker. © Anne Mause

Mit dem nachgeholten Kaiserschießen, das zuvor wegen der Corona-Pandemie ausgefallen war, startete die Schützenbruderschaft Sieveringen die Schützenfest-Saison in Ense. Die Feier fand dabei auf dem neugestalteten Bolzplatz statt.

Sieveringen – Die St.-Hubertus-Schützen-Bruderschaft Sieveringen hat einen neuen Kaiser: den König von 2002 und heutigen Sieveringer Brudermeister, Ludger Hardes. Mit der Amtsablösung des vorherigen Kaisers, Elmar Scheiwe, ist er der erste Regent des Sommers 2022 der Enser Schützen-Bruderschaften.

Doch bevor überhaupt der Befehl „an die Gewehre“ ertönte, wurden zunächst die Jubilare der Jahre 2020 und 2021 auf dem neugestalteten Platz ausgezeichnet.

Bolzplatz wurde neu gestaltet

Auch der Enser Bürgermeister, Rainer Busemann, der zudem Bundesmeister des Schützenbezirks Werl/Ense ist, richtete einige Worte an die Sieveringer und ihre Gäste.

Er freute sich darüber, dass es den Sieveringern und den Enser Bauhof-Mitarbeitern gelungen war, den ehemaligen Bolzplatz neu herzurichten und mit vielen neuen Spielgeräten auszustatten.

Förderung durch Leader-Programm

Die Platzerneuerung wurde finanziell durch das EU-Förderprogramm Leader und den Einsatz von Wolfgang Brunnberg ermöglicht.

Außerdem hatte Busemann auch eine große Süßigkeiten-Dose mitgebracht, deren Inhalt an die Kinder verteilt wurde. Doch damit ließen sich die Jungen und Mädchen nicht lange vom Spielen abhalten und genossen auf dem neuen Spielplatz das Schaukeln, Rutschen und Klettern.

Der 70. Schuss führt zum Kaisertitel

Zwischenzeitlich stieg die Spannung. Die ehemaligen Regenten versammelten sich an der Vogelstange. Alle gaben wenigstens einen Ehrenschuss ab, bevor sich in den weiteren Schießrunden die Reihe der Kaiser-Anwärter lichtete.

Mit dem 70. Schuss war es Ludger Hardes, der den Vogel aus dem Kugelfang holte. Die ersten Gratulanten unter der Vogelstange waren neben seiner Ehefrau und zukünftiger Kaiserin, Susanne Hardes, auch seine Mitstreiter um den Kaiser-Titel.

Musikalische Unterhaltung

Für die musikalische Unterhaltung der Feiernden sorgte am Nachmittag zunächst der Spielmannszug Hewingsen, später kamen auch noch die „Möhnekrainer“ dazu. Sie sorgten für die musikalische Unterhaltung am Abend.

Die Stimmung im Festzelt war bei allen Generationen gut und man ließ das neue Kaiserpaar noch oft hochleben. Am Schützenfest-Wochenende im Juli wird sich das neue Kaiserpaar in Sieveringen auch im Festzug präsentieren.

Auch interessant

Kommentare