Täter schlagen in Sieveringen zu: Drei Einbrüche in zwei Häuser

Die Polizei fahndet nach den Einbrechern, die in Sieveringen zugeschlagen haben. - Symbolfoto: Polizei

Sieveringen - Zu drei Wohnungseinbrüchen in zwei Häuser kam es in Sieveringen am Mittwoch zwischen 14.40 Uhr und 21 Uhr. In dem Zeitraum hebelten die Täter das Küchenfenster eines Einfamilienhauses im Ostweg auf. Sämtliche Räume wurden durchsucht, zum Diebesgut konnten noch keine Angaben gemacht werden, heißt es im Polizeibericht.

Kurz vor 21 Uhr kam es dann zu zwei weiteren Wohnungseinbrüchen in der Soester Straße. Die Einbrecher hebelten in einem Zweifamilienhaus ein Fenster im Erdgeschoß des Hauses auf, und drangen in die untere Wohnung ein. Hier suchten sie in allen Schränken und Schublade nach Wertsachen und entwendeten mehrere Schmuckgegenstände. Anschließend hebelten sie laut Polizei die verschlossene Wohnungseingangstür der Erdgeschosswohnung auf, und gelangten in das Treppenhaus. Sie gingen zur Wohnungseingangstür in der ersten Etage und öffneten diese mit brachialer Gewalt. Auch sie suchten nach Wertsachen, wurden jedoch durch die Rückkehr der Bewohner gestört. Sie sprangen durch ein Fenster aus der ersten Etage in den Garten und flüchteten unerkannt.

Die Geschädigten vermuteten mindestens zwei Täter. Eine detaillierte Beschreibung war nicht möglich. Die Polizei wurde informiert und fahndete im Umfeld des Tatortes und auf den Zufahrtsstraßen nach möglichen Verdächtigen.

Jetzt werden Zeugen gesucht, denen in der Tatzeit verdächtige Fahrzeuge oder Personen aufgefallen sind. Hinweise nimmt die Kriminalpolizei Werl unter Tel. 02922/91000 entgegen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare