„Ein in allen Bereichen sehr erfolgreiches Jahr“

Geehrte Mitglieder mit Vorsitzendem Peter Friedrich, Stellvertreter Andreas Plikun und Vereins-Vorsitzendem Georg Raacke.

HÖINGEN ▪ „Ein in allen Bereichen sehr erfolgreiches Jahr“: Im Gasthof Schwarze fand am Freitag die Generalversammlung der Tennisabteilung des Höinger SV statt. Der Vorstand um Vorsitzenden Peter Friedrich zeigte sich äußerst zufrieden mit 2011. Und dieses Jahr will man erstmals im Jahrtausend schuldenfrei werden.

Nach der Begrüßung durch den Vorsitzenden berichteten Sportwart und 2. Vorsitzender Andreas Plikun und die Mannschaftsführer über die abgelaufen Saison. Mit acht Erwachsenen- und zwei Jugendmannschaften sowie einer Spielgemeinschaft nahm man am Spielbetrieb teil. Neben drei Abstiegen konnten vier Aufstiege verzeichnet werden. So spielen die Herren die kommende Saison in der ersten Kreisklasse, die Herren 40 (1) steigen mit makellosem Punktekonto und der beeindruckenden Bilanz von 42:1 Spielen in die zweite Kreisklasse auf und die Damen-Vormittagsrunde blickt Spielen in der zweiten Kreisklasse entgegen. Die Herren 30 spielen die kommenden Runde in der Verbandsliga und sind damit in ihrer Altersklasse die am höchsten spielende Mannschaft aus dem Kreis Soest und dem Hochsauerlandkreis. Mit Stephan Brauckmann (Herren 50) und Nico Isbasescu (Herren 55) gehören zwei aktuelle Westfalenmeister dem Höinger SV an. Auch bei Turnieren wie den Gemeindemeisterschaften konnte sich die Ergebnisse sehen lassen. In der laufenden Wintersaison stellen die Höinger fünf Teams auf Kreis- bis Verbandsebene auf, im Sommer kann man eine neue Damenmannschaft melden.

Sehr zufrieden sind die Sportler auch mit ihren Leistungsklassen-Turnieren. Mit 164 Startern bei der zweiten Auflage und ebenfalls sehr guter Beteiligung bei den monatlichen Winter-Turnieren ist man genau so zufrieden wie aus sportlicher und organisatorischer Sicht. Jugendwartin Maria Adolph berichtete von der Nachwuchsarbeit mit ihrem Stellvertreter Dennis Wiesehöfer. Derzeit werden 36 Kinder trainiert, im Spielbetrieb sind eine Jungen- und eine Mädchenmannschaft gemeldet (jeweils U13). Zudem stehen Aktionen wie das Karnevalsturnier oder das Intensivtraining im Sommer im Kalender. Barbara Bamberg stellte die Kassenlage vor und konnte den Jahresabschluss als „gut wie selten“ bezeichnen. In der Jahresmitte möchte man die letzte Tilgung des Kredits vom Platzbau 1997 tätigen und wäre damit schuldenfrei. Auch eine besondere Ehrung stand auf dem Programm: Hildegard Küsters, bereits bei der Abteilungs-Gründung 1976 dabei, wurde mit der goldenen Ehrennadel des Höinger SV ausgezeichnet. Küsters, die ihrem 92. Geburtstag entgegen blickt, hatte bis zu ihrem 80. Lebensjahr aktiv Tennis gespielt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare