„Ehrenstrahlrohr auf Buchenholz“ für Wolfgang Brunnberg

+
Ehrung für Wolfgang Brunnberg (rechts): Vize-Gemeindewehrführer Thomas Meier (links) überreichte ihm das „Ehrenstrahlrohr auf Buchenholz“. Fr ederik Hardes (mitte) wurde zum Vize-Löschgruppenführer bestellt. Foto: mause

Sieveringen – Bedeutsame Auszeichnung für Hauptbrandmeister Wolfgang Brunnberg. So wurde dem Sieveringer Löschgruppenchef in der Jahresdienstbesprechung der „Blauröcke“ am Samstagabend für 40 Jahre aktiven Dienst das „Ehrenstrahlrohr auf Buchenholz“ überreicht.

Wolfgang Brunnberg trat am 1. August 1978 in die damalige Jugendfeuerwehr Mawicke ein. 1991 wechselte er von der Löschgruppe Mawicke zur Löschgruppe Sieveringen. Schon sechs Jahre später, wurde er 1997 zum Löschgruppenführer der Löschgruppe Sieveringen ernannt. Unter seiner Regie gingen 2003 die ersten Jugendlichen zur Jugendfeuerwehr Ostönnen, erfolgte 2009 der Anbau der Fahrzeughalle und des Schulungsraums sowie der Toiletten am Feuerwehrhaus. 

Und in einer kurzen Ansprache führte Frederik Hardes mit Blick auf Wolfgang Brunnberg aus: „Durch deinen langjährigen Dienst gibst Du uns ein Beispiel für uneigennütziges Engagement zum Wohle aller. Mit viel Herzblut und Leidenschaft hast du immer deine Freizeit geopfert, sowohl für die Menschen, die in Not geraten waren, aber auch für unsere Löschgruppe hier in Sieveringen. Auch um die Brandschutzerziehung im Kindergarten und in der Schule hast du dich immer mit viel Freude gekümmert. Es soll sogar Kinder gegeben haben, die auf die Frage: ‘Was machst du denn, wenn es brennt?’ geantwortet haben: Dann rufe ich Wolfgang an. Der kommt dann mit seinem roten Auto und löscht das Feuer.“

Doch noch eine zweite Personalie war am Samstagabend wichtig: Frederik Hardes nämlich wurde zum stellvertretenden Gruppenführer bestellt. Die entsprechende Urkunde wurde vom stellvertretenden Gemeindewehrführer Thomas Meier übergeben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare