E-Fahrzeug für den Bauhof der Gemeinde Ense

+
Für die Grünpflege wird das neue Auto eingesetzt das der Beigeordnete Andreas Fresen und Bauhofleiter Steven Grow (rechts) vorstellten.

Bremen – Neues Fahrzeug für den Fuhrpark des Bauhofs der Gemeinde Ense.

So fand jetzt die Übergabe des neuen VW Crafter mit Elektroantrieb statt. 

Der Wagen wird zukünftig der Grünpflege zur Verfügung gestellt und bietet damit einen Beitrag zum Umweltschutz. Zusätzlich wird ein Altfahrzeug mit herkömmlichem Antrieb ausgesondert.

Der VW Crafter hat eine Leistung von 136 PS und kann voll beladen 150 Kilometer weit fahren. Das Fahrzeug wird über Nacht geladen, weshalb keine Wartezeiten für das Laden entstehen. Das Fahrzeug wurde mit Mitteln des Landes NRW durch die Bezirksregierung Arnsberg gefördert.

„Der Gemeinde Ense ist es wichtig sich für den Umweltschutz einzusetzen, weshalb die Anschaffung des inzwischen dritten E-Fahrzeuges ein weiterer Schritt in die richtige Richtung darstellt“, so Enses Beigeordneter Andreas Fresen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare