Drehleiter-Einsatz bei ausdehntem Kaminbrand am Silberberg in Bremen

+
Vier Fahrzeuge aus Bremen und insgesamt 25 „Blauröcke“ waren im Einsatz

Bremen – Ein ausgedehnter Kaminbrand hat  am Donnerstag  die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr in Atem gehalten.

Ereignet hatte sich der Vorfall in der Straße Am Silberberg in Bremen. 

Ausgelöst worden war ein Gruppenalarm. Gut 90 Minuten waren die vier Fahrzeuge aus Bremen und die insgesamt 25 „Blauröcke“ im Einsatz.

Zur Verstärkung hatte man zudem die Drehleiter und drei Kameraden aus Werl angefordert.

Da ein hoher CO-Gehalt messbar war, kam es zu einem Lüftereinsatz. Die Kontrolle der Decken und des gesamten Kamins wurde vorgenommen. 

Sechs Trupps befanden sich im Atemschutzeinsatz.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare