Kanalarbeiten bis Dezember

Sperrung der Schäferstraße: Umleitung sorgt für Ärger im Netz

Schäferstraße in Hünningen ist wegen Kanalbauarbeiten gesperrt bis Dezember
+
Die Zufahrt zur Schäferstraße ist derzeit nur über den Wirtschaftsweg Am Pferdeteich möglich.

Zu eng, tiefe Löcher und die Befürchtung, Glatteis könnte den Weg in den nächsten Monaten unbefahrbar machen – der Ärger über die eingerichtete Umleitung über den Wirtschaftsweg Am Pferdeteich in Hünningen ist groß. Die Umleitung ist notwendig, weil die Gemeinde in der Schäferstraße mit dem Neubau eines Mischwasserkanals begonnen hat.

Hünningen - Über die Schäferstraße gelangen unter anderem Anwohner der Straßen Über den Tannen und Am Hohen Bruch zu ihren Häusern. Auf Facebook entlädt sich derzeit der Ärger.

„Wir haben keine andere Lösung“

Ein Nutzer schreibt, dass die Umleitungsstrecke zu eng sei, wenn Gegenverkehr hinzukomme. Ein anderer Nutzer bemängelt beispielsweise, dass „erfahrungsgemäß ab November stellenweise viel Glatteis auf den Feldwegen“ ist. Uwe Schürmer von der Gemeinde Ense weiß um die Schwierigkeiten. „Wir haben aber keine andere Lösung zur Verfügung.“

Wenig Platz für Auto und Bagger: Will ein Anwohner die Schäferstraße über die Einbahnstraße verlassen, muss der Baggerfahrer Platz machen.

Eine Ampel würde sich auch auf die Füchtener Straße auswirken, sodass der Verkehr gleich an mehreren Stellen gestoppt werden müsste – keine Alternative. Wer die Einbahnstraße raus aus der Baustelle nutze, könne auf den Gehweg ausweichen. Der Baggerfahrer hat gestern bereits etlichen Autofahrern Platz gemacht.

Uwe Schürmer bittet um Verständnis. Geduld müssen die Anwohner dennoch aufbringen, denn bis in den Dezember laufen die Arbeiten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare