"Bücher Wald" in der Fürstenbergschule eröffnet

+
Bei der Eröffnung der Bücherei, für deren Umsetzung vor allem Christiane Westhoff und Natalie Langenhorst verantwortlich zeichneten, wurde nicht nur durch Schulleiterin Yvonne Wien das obligatorische Band zerschnitten. Auf die Gäste wartete eine Torte in Buchform.

Hünningen - „Lesen ist Kino im Kopf“. So steht’s in schönen Lettern geschrieben im neuen „Bücher Wald“ an der Fürstenbergschule.

Und wenn der Andrang am Freitagmorgen nur ein Vorgeschmack war auf das, was zu erwarten ist, dann muss der Schulleitung, dem Offenen Ganztag und dem Förderverein an der Einrichtung nicht bange um die Lesekompetenz der Mädchen und Jungen sein. 

Dabei hatte sich die Gemeinde die Einrichtung der neuen Bücherei einiges kosten lassen: 10.000 Euro waren über das Programm „Gute Schule 2020“ in den Umbau geflossen für die Einrichtung sowie den notwendigen Anstrich.

Weitere 500 Euro gab’s für den Ankauf neuer Bücher. Weitere 500 Euro stammten aus einer privaten Spende. Der Förderverein trug auch sein Scherflein bei, wird am Montag die Kinder zudem mit Lesezeichen ausstatten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare