TuS Bremen: Bewährte Führungsriege bestätigt

Bewährtes Team: Die TuS-Führungsriege

BREMEN ▪ Ein bewährtes Team sollte man nicht auseinander reißen, so jedenfalls die Meinung der Mitglieder des TuS Bremen, die bei den anstehenden Wahlen auf der Jahresversammlung am Freitagabend in der Bremer Schützenhalle, die Mitglieder des geschäftsführenden Vorstands auf ihre Positionen wieder wählten.

Unter der Wahlleitung durch den ehemaligen Vorsitzenden Horst Brauckmann sprachen die Anwesenden ihrem „Mann an der Spitze“, Clemens Cramer, für eine weitere Amtszeit ihr Vertrauen aus. Auch Ludger Böhmer wird weiterhin das Amt des Kassierers inne haben, wobei Clemens Cramer anmerkte, dass in den nächsten Jahren eine Ablösung in Aussicht ist. Anschließend wurde von der Versammlung Jugendleiter Martin Falcone bestätigt, der am Nachmittag in der Jugendversammlung seine Amtszeit verlängert hatte (wir berichten noch). Zum stellvertretenden Geschäftsführer wurde Sebastian Coerdt gewählt. Fußballabteilungsleiter war und bleibt Gregor Melnarowicz, ebenso wie Schiedsrichtervertreter Christian Lambrette im Amt bleibt. Beiratsmitglieder beim TuS in Bremen sind Jeanette Barylla, Stefan Wessel, Ingo Dungs, Ingo Kettler, Atti Cramer, Dietmar Reuther, Gerhard Schleimer, Dirk Willenborg, Sebastian Truernitt, Meinolf Vielberg, Jutta Langer, Werner Ludmann, Oliver Vornweg und Felix Vielberg. Ein Bericht über weitere Themen der Jahresversammlung beim TuS Bremen folgt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare