„Belcanto“ will den Meister-Titel

HÖINGEN ▪ Nicht nur bei den Fans des FC Bayern München ist an diesem Samstag Champions-League-Stimmung angesagt: auch der Gemischte Chor „Belcanto“ steuert auf das Finale in der Meisterklasse zu.

Denn bereits zum dritten Mal treten die Sänger beim Leistungssingen des Chorverbandes NRW auf der höchsten Stufe, dem Meisterchorsingen, an. Chorleiter Helmut Pieper wählte für die vier Vorträge musikalisch sehr anspruchsvolle und zugleich unterschiedliche Stücke aus. Diese reichen vom klassischen Volkslied „Der Mond ist aufgegangen“ und einer Volkslied-Bearbeitung des Stückes „What shall we do with the drunken sailor“ über das ruhige und geistliche „Ave Maria“ bis hin zum Werk „The making of the drum“ für Chor und Percussion von Bob Chilcott. Als letzter Chor des Samstags ist für die Belcantos um 18 Uhr „Anstoß“ im Hammer Kurhaus an der Ostenallee 87, bevor um 19 Uhr die Ergebnisbekanntgabe ist. Dass die Sänger an ihre Erfolge aus 2002 und 2007, wo sie jeweils viermal die Eins ersingen konnten, anknüpfen können, hoffen sie natürlich. In jedem Fall wird aber am Sonntag ab 11 Uhr eine Meisterfeier an der Höinger Schützenhalle stattfinden. Zu dieser, aber auch zum Meisterchorsingen am heutigen Samstag, laden die „Belcantos“ alle Interessierten ein und freuen sich über jede Unterstützung.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare