Bedarf an Kindergartenplätzen kann in Ense "mittelfristig gedeckt werden"

+
Der Neubau in Niederense soll am 19. November bezogen werden.

Bremen - Der Bedarf an Kindergartenplätzen für Mädchen und Jungen über drei Jahren kann in Ense „mittelfristig gedeckt werden“.

Dem steigenden Bedarf an Plätzen für unter Dreijährige wird aktuell durch die Schaffung neuer Plätze in Niederense und Bremen begegnet. Ob diese Maßnahmen mittel- und langfristig ausreichen, bleibt weiter zu beobachten. 

Das teilt die Verwaltung den Mitgliedern des Sozial- und Sportausschusses mit, die zu ihrer nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Dienstag, 13. November, um 18 Uhr im Rathaus zusammenkommen.

Im September 2017 hatte sich die Politik mit der Neuausrichtung der Kindertagesbetreuung in Ense befasst. Die Notwendigkeit der Neuausrichtung wurde durch steigende Geburtenzahlen und insbesondere auch durch ein verändertes Buchungsverhalten in Bezug auf die U-3-Plätze begründet. 

Und aktuell steht derzeit in Niederense eine neue zweigruppige Einrichtung vor der Inbetriebnahme. Die ersten Kinder werden dort am 19. November aufgenommen. Im aktuellen Kindergartenjahr ist die Einrichtung mit 34 Kindern bereits voll ausgelastet. Die hohe Nachfrage zeigt, dass entsprechender Bedarf an Betreuungsplätzen vorhanden war. 

Der Kindergarten „Bremer Stadtmusikanten“ soll um eine Gruppe für unter 3-jährige Kinder erweitert werden. Zunächst war vorgesehen, das Gebäude baulich zu erweitern. Im Verlauf der Planung ergaben sich jedoch Möglichkeiten, den Kindergarten innerhalb des bestehenden Gebäudes durch Anmietung weiterer Räumlichkeiten auszubauen (wie berichtet). Mit den Umbauarbeiten soll Anfang 2019 begonnen werden, sodass die Gruppe zum nächsten Kindergartenjahr (ab dem 1. August 2019) in Betrieb genommen werden kann. 

Der Bedarf an weiteren Betreuungsplätzen für unter dreijährige Kinder steigt stetig weiter an. Der Jugendhilfeausschuss des Kreises Soest hat in seiner Sitzung im November des vergangenen Jahres beschlossen, den Versorgungsgrad bis zum Jahr 2023 schrittweise auf 45 Prozent (aktuell 40 Prozent) zu erhöhen. Dabei sollen 75 Prozent der Plätze in Kindertageseinrichtungen und 25 Prozent in der Kindertagespflege angeboten werden.

Die Anmeldewoche für das Kindergartenjahr 2019/2020 findet in der Zeit vom 26. bis zum 30. November statt. In der nächsten Ausschusssitzung im April des kommenden Jahres wird ausführlich über das Ergebnis der Anmeldungen berichtet.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare