Straße "An der Lied" 

Seit Unfall in der Nacht: Glatte Straße in Höingen gesperrt

+

Höingen/Lüttringen - Eis und Glätte sorgten am frühen Donnerstagmorgen für einen Unfall zwischen Höingen und Lüttringen.

Um 1.34 Uhr verlor ein Pkw-Fahrer auf der glatten Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und rutschte auf der Straße „An der Lied“ in den Graben. Auch die zur Hilfe gerufene Polizei hatte dort um 1.49 Uhr Probleme mit dem eisigen Untergrund und geriet auf der Fahrbahn ins Rutschen. 

Die Feuerwehr aus Höingen zog den Pkw aus dem Graben, streute den Bereich mit Salz ab, um die Situation zu entschärfen.

Die Straße zwischen Höingen und Lüttringen blieb wegen der Glätte zunächst noch am Donnerstag gesperrt, teilt die Polizei mit. 

Ein Räumfahrzeug war im Einsatz. Wie es vom Winterdienst der Gemeinde Ense heißt, wurde die Straße bereits mit Salz abgestreut. Da die Eisdecke jedoch sehr dick ist, musste die Straße öfter geräumt und abgestreut werden.

Lesen Sie auch:

Schwerer Glätte-Unfall: 19-Jähriger kollidiert im Gegenverkehr mit zwei Autos

Schnee und Glätte: Alles Wissenswerte zu Wetter und Verkehr

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare