Ausflug in die Welt der Musik an der Bernhardusschule in Niederense 

+
Unterricht der etwas anderen Art: Zwei Schulstunden dauerte der Ausflug in die Welt des Musikvereins an der Bernhardusschule. 

Niederense – Ganz unter dem Motto „Kindern die Musik näher bringen“ stand jetzt ein Vormittag an der Bernhardusschule in Niederense.

Elf Musiker des Musikvereins Niederense besuchten die 3. und 4. Jahrgangsstufe, um den Verein und die verschiedenen Instrumente vorzustellen und den Nachwuchs zu motivieren.

Als Einstimmung durften sich die Grundschüler zwei Stücke, vorgetragen von Mitgliedern des Vereins, sowie einige Informationen rund um die Geschichte und das Vereinsleben anhören.

So richtig spannend wurde es aber erst in der Praxisphase, in der die Kleinen selbst in die Rolle eines Musikers oder einer Musikerin schlüpfen durften. Beim Ausprobieren der verschiedenen Instrumente, ließen sich Klang, Spielweise und vieles mehr richtig kennenlernen. Der Musikverein hatte alles dabei, um den kleinen Musikern viel Auswahl zu bieten. So reichte das Instrumentenspektrum von Querflöte, Klarinette und Saxophon über Flügelhorn, Trompete, Waldhorn und Tenorhorn bis hin zu Posaune, Tuba und Schlagzeug. 

Nach zwei Schulstunden war der Ausflug in die Welt des Musikvereins beendet und sowohl Vereinsmitglieder als auch Kinder und Lehrkräfte waren von dem Besuch begeistert. „Eine motivierende Veranstaltung.“, so die Schulleiterin der Grundschule, Stefanie Neumann. Interessierte können sich unter der E-Mail Adresse jugend(at)musikverein-niederense.de des Musikvereins Niederense melden. Neue Gesichter, egal ob jung oder alt, sind gerne gesehen, so der Verein.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare