Antrag für Freiflächen-Photovoltaikanlage in Ense-Waltringen

+
In der Nachbarschaft zu einem Schweinemaststall an der Talstraße soll - ähnlich wie hier in Wickede - eine Freiflächen-Photovoltaikanlage entstehen.

Bremen – Eine Freiflächen-Photovoltaikanlage soll auf einem Grundstück im Außenbereich von Waltringen, und zwar in der Nachbarschaft zu einem Schweinemaststall an der Talstraße entstehen.

Der Eigentümer des Areals hat einen entsprechenden Antrag an die Verwaltung gestellt, mit dem sich jetzt der Planungs- und Umweltausschuss in seiner nächsten öffentlichen Sitzung am kommenden Dienstag, 2. April, um 18 Uhr im Rathaus beschäftigen wird.

Laut der Darstellung des Antragstellers, führt die Verwaltung aus, liegen die Voraussetzungen für den Zuspruch einer EEG-Vergütung vor.

Planungsrechtlich befindet sich das geplante Vorhaben im Außenbereich, im Flächennutzungsplan ist diese Fläche als Fläche für die Landwirtschaft dargestellt. Grundsätzlich kann eine derartige Planung im Außenbereich nur durch die Ausweisung eines SO-Gebietes (Sondergebietes) verwirklicht werden (kein privilegiertes Vorhaben), ist man im Rathaus überzeugt. Für die Bebauung dieses Bereiches ist dann ein vorhabenbezogener Bebauungsplan aufzustellen, führt die Verwaltung in ihrer Vorlage aus.

Sollte eine positive Entscheidung zur Aufstellung der beantragten Planung getroffen werden, sind seitens der Verwaltung die planungsrechtlichen Voraussetzungen zu prüfen und eine Anfrage bei der Bezirksregierung hinsichtlich der Vereinbarkeit der Planung mit den Zielen der Raumordnung zu stellen.

Im Landschaftsplan V „Wickede-Ense“ ist für diesen Bereich die Festsetzung „Landschaftsschutzgebiet“ getroffen worden.

Eine Vorprüfung durch die Untere Naturschutzbehörde hinsichtlich der Zulässigkeit des Vorhabens wird zurzeit durchgeführt. Eine Stellungnahme dazu steht aber noch aus.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare