Abriss der Häuser vor Kettler in Ense-Parsit steht offenbar kurz bevor 

+
Abgedeckt sind die Dächer bereits. Bald werden wohl die Bagger anrollen.

Parsit – Der Abriss der beiden Häuser auf dem Grundstück vor der Kettler-Hauptverwaltung in Parsit steht offenbar kurz bevor.

So sind die Dächer bereits abgedeckt. Die Heinz-Kettler-Stiftung hatte diesen Schritt im Mai gegenüber dem Anzeiger angekündigt. Was danach auf dem Areal geschieht, ist allerdings offen. 

Dabei wurde die Heinz-Kettler-Stiftung seinerzeit mit der Errichtung eines Ärztehauses an der Stelle in Verbindung gebracht. Zwar trat man bei der Stiftung auf die Euphorie-Bremse, was diese Spekulation anging. Gespräche mit der Verwaltungsspitze im Rathaus seien in der Angelegenheit durchaus geführt worden, hieß damals.

Im politischen Raum wurde die Idee eines Ärztehauses an der Stelle noch nicht öffentlich thematisiert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare