9759 Enser wählen den neuen Landtag

+
Unübersehbar buhlen die Kandidaten von den Stellwänden herab um die Stimmen der Wähler.

Bremen - Wichtige Post für 9 759 Enser. So erhalten sie in diesen Tagen nämlich die Wahlbenachrichtigung für die Kommunalwahl am 14. Mai. Dabei müssen die Unterlagen bis zum kommenden Samstag, 22. April, zugestellt sein, da bereits am nächsten Montag, 24. April, die Möglichkeit zur Briefwahl besteht.

Das hat Verwaltungsmitarbeiter Andreas Langesberg auf Anzeiger-Nachfrage mitgeteilt und gleichzeitig auf eine Neuerung in diesem Zusammenhang hingewiesen.

Da nämlich von der Möglichkeit der vorzeitigen Stimmabgabe in der Vergangenheit immer öfter Gebrauch gemacht worden ist, wird man im Rathaus dazu die Möglichkeit im kleinen Sitzungssaal einräumen. Bislang hatte man ein Büro als „Wahlkabine“ umfunktioniert. Da sich dies aber als zu eng erwiesen habe, es zudem zu räumlichen Umstrukturierungen gekommen sei, ziehe man nun um.

Wahlberechtigt sind alle Enser, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet haben und in Nordrhein-Westfalen seit mindestens 16 Tagen eine Wohnung innehaben oder sich sonst gewöhnlich aufhalten.

Gewählt wird in Nordrhein-Westfalen wie schon bei der letzten Wahl nach einem Mischsystem aus Mehrheitswahl und Verhältniswahl. Für die Zusammensetzung des Landtags ist das Verhältnis der für die verschiedenen Parteien abgegebenen Stimmen ausschlaggebend.

NRW ist in 128 Wahlkreise mit etwa gleich großer Bevölkerungszahl aufgeteilt. Ense ist dem Wahlkreis 119 Soest I zugeordnet.

Erhält jemand seine Wahlbenachrichtigung nicht und glaubt dennoch wahlberechtigt zu sein, so sollte man sich bis Freitag, 28.April, im Wahlamt melden.

Die Landtagswahl findet am Sonntag, 14. Mai, von 8 bis 18 Uhr statt.

Das Rathaus ist bis zum 12. Mai, während der regulären Öffnungszeiten sowie am Freitag, 12. Mai, bis 18 Uhr für die Wahlscheinbeantragung geöffnet. In dieser Zeit kann auch im Rathaus in einer Wahlkabine mit Wahlschein gewählt werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare