2.040 Briefwahlunterlagen in Ense bereits ausgegeben

+
Immer beliebter wird die Briefwahl auch in Ense

Bremen – Die vorzeitige Stimmabgabe ist auch angesichts der Europawahlen in Ense beliebt. So wurden bis Dienstagmittag 2040 Briefwahlunterlagen durch die Verwaltung auf Antrag ausgegeben.

Das umfasst sowohl die Möglichkeit, sich die Stimmzettel zuschicken zu lassen bw. sie im Rathaus abzuholen, um dann daheim das Kreuzchen zu machen, als auch das Angebot, direkt in einer Wahlkabine im Rathaus die Stimme abzugeben, wie Verwaltungsmitarbeiter Florian Vielberg auf Anzeiger-Nachfrage erläuterte. Zum Vergleich: Bei der Europawahl 2014 hatten 1.795 Enser von der Briefwahl Gebrauch gemacht.

Wahlberechtigt in Ense sind 9 736 Personen.

Wer sich am 26. Mai nicht selbst zur Wahlurne begeben kann, kann sich die Wahlunterlagen zuschicken lassen. Das kann mit Hilfe der Wahlbenachrichtigung per Post und mittlerweile auch online beantragt werden. Die Zustellung der Briefwahlunterlagen ist bis zum 24. Mai möglich. Allerdings sollten Briefwähler berücksichtigen, dass Wahlbriefe, die am 26. Mai nach 16 Uhr im jeweiligen Rathaus eingehen, nicht mehr gezählt werden.

Bei der Europawahl 2014 waren in Ense 47,9 Prozent der Stimmen auf die CDU, 29,3 Prozent auf die SPD, 3,6 Prozent auf die FDP, 3,9 Prozent auf die AfD, 6,8 Prozent auf die Grünen und 3,2 Prozent auf die Linke entfallen.Die Wahlbeteiligung lag vor fünf Jahren bei 56,41 Prozent.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare