Zweite Rocknacht mit den Bands „Juice“ und „Under The Basement“

+
Die Band „Juice“ will bei der Bad Sassendorfer Rocknacht so richtig für Stimmung sorgen.

Bad Sassendorf - Nach dem Erfolg des letzten Jahres findet am Samstag, 13. Februar, die zweite Rocknacht im Tagungs- und Kongresszentrum Bad Sassendorf statt. Die Bands versprechen ein vielseitiges Programm aus Rock und Pop.

Wenn um 19.30 Uhr die Höllenglocken von AC/DC erklingen, dann wissen die Freunde druckvoller Rockmusik, dass die Stunde geschlagen hat und sie voll auf ihre Kosten kommen werden.

Dafür wollen die Musiker der Band von „Juice“ sorgen. Neben den schon allseits beliebten AC/DC-Krachern werden auch jede Menge kultige Rockklassiker von Billy Idol, Black Sabbath, den Cranberries, Doro Pesch, Guns’n’Roses, Metallica, Deep Purple und vielen anderen bekannten Bands zu hören sein.

Die aktuelle Besetzung von „Juice“ bilden Wolfgang Thomae, Gitarre, Jörg Fischer, Bass, Johnny Klenner, Drums, Patrick Sperling, Solo- und Rhythmusgitarre sowie und Nina Lengs und Ralf Schwahl, beide Gesang.

Ist das letzte Lied von „Juice“ verklungen, ist bei der zweiten Rocknacht noch lange nicht Schluss. Denn dann geht es mit der Band „Under the Basement“ weiter. Constantin Reuber, Gesang, Niklas Arends, Lead-Gitarre, Johannes Heuer, Drums und Percussion, Janis Kettler, Bass, und Simon Stasius, Keyboards und Rhythmusgitarre, treten mit bekannten Songs der Rock- und Popszene an.

Karten für die Rocknacht sind im Vorverkauf für 14,50 Euro erhältlich beim Anzeiger und an allen Hellweg Ticket-Vorverkaufsstellen wie der Gäste-Information Bad Sassendorf, Telefon 02921/5014811.

An der Abendkasse kosten die Karten 16,50 Euro. Die Ermäßigung, unter anderem für Inhaber der Bad-Sassendorf-Card oder Schüler und Studenten beträgt zwei Euro.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare