Hof Hueck im Kurpark in neuen Händen

+
rano und Zeljka Renic´ (Mitte) sind die neuen Eigentümer und Betreiber des Hotels und Restaurants Hof Hueck. Bürgermeister Malte Dahlhoff (links) und Axel Droste als Alterspräsident des Gemeinderats nutzten den Neujahrsempfang im Hof Hueck, um die beiden mit traditionellen Gaben willkommen zu heißen. Immerhin war die Gemeinde früher über die Saline mittelbar Miteigentümer der Immobilie.

Bad Sassendorf – Westfälisches Ambiente mitten im Kurpark: Dafür steht seit seinem Wiederaufbau der Hof Hueck, jetzt hat das Hotel/Restaurant die Eigentümer gewechselt, die Familie Schlösser aus Ense hat den Gastronomiebetrieb nach wenigen Jahren an die Gastronomen Zeljka und Frano Renic´ veräußert.

Eigentlich, so Geschäftsführer Benjamin Schlösser, habe sein Vater, Johannes Schlösser, sich aus alter Verbundenheit zur Gastronomie auf seine alten Tage um den Hof Hueck kümmern wollen, die Gesundheit des inzwischen 65 Jahre alten Unternehmers lasse dies aber nicht mehr zu. Er selbst und sein Bruder Jan wiederum seien so stark in die Leitung der expandierenden Unternehmen der Schlösser-Gruppe eingebunden, dass sie den Hof Hueck nicht zusätzlich führen können. 

Benedict Schlösser: „Wir haben alle viel Herzblut für den Hof Hueck, aber der Tag hat nur 24 Stunden.“ Jetzt zeigte sich Benedict Schlösser erfreut über die Lösung: „Uns war es ganz wichtig – denn wir haben uns immer in Bad Sassendorf wohl gefühlt – einen guten Betreiber zu finden, und ich glaube, das ist uns gelungen.“ Das Hotel und Restaurant in dem historischen Fachwerkhof hat das Ehepaar Zeljka und Frano Renic´ erworben. D

er Restaurantfachmann und die Hotelfachfrau, beide haben sich in der Berufsschule kennengelernt, haben als Pächter zehn Jahre mit großem Erfolg einen Betrieb in Wuppertal geleitet, so Schlösser. Nach einem Erbfall ging es dort jedoch nicht weiter, nun setzen sie mit dem Hof Hueck auf Eigentum. Den Tipp gab ihnen die Weinlieferantin aus Soest, nach einem Blick auf die Internetseiten über die Gaststätte in dem historischen Fachwerkhof haben sie umgehend den Kontakt gesucht, berichtet Frano Renic´. Nach den Betriebsferien wollen die beiden den Hof Hueck am Mittwoch wieder öffnen und zunächst auf der bewährten Grundlage weiterführen. 

Investitieren wollen sie beizeiten in die Hotelzimmer, um sie mit ebenerdigen Duschen oder neuen Böden zeitgemäß herzurichten. Auch im Restaurant wollen sie Mobiliar und Einrichtung behutsam modernisieren. Ähnliches gilt für die Karte, die ihre westfälisch-mediterrane Ausrichtung behalten soll – künftig jedoch mit einem kroatischen Einschlag, heißt: viele Fischgerichte und ausgewählte kroatische Weine. Schließlich ist Frano Renic´ in Kroatien geboren, auch seine Frau hat kroatische Wurzeln, wurde jedoch in Hagen geboren. 

Für Kontinuität spricht auch, dass die meisten Mitarbeiter aus dem Hof Hueck übernommen werden. Frano und Zeljka Renic´ wollen sich vor allem um das Restaurant und den Service kümmern, damit die Gäste sich wohlfühlen. In Wuppertal ist ihnen das gelungen, gut möglich, dass mancher Stammgast aus dem Bergischen auch einmal im neuen Restaurant der Familie Renic´ aufkreuzt. Als sie hörten, dass es nach Bad Sassendorf in den Hof Hueck geht, hätten viele Stammgäste begeistert erklärt: „Kenn’ ich, da war ich schon mal...“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare