Baukasten in ganz groß

Zeitplan für neue Bauhofhalle in Bad Sassendorf gestreckt

+
Das Gebäude für die große Fahrzeughalle wird wie im Baukastenprinzip aus vorgefertigten Teilen zusammengesetzt. 

Bad Sassendorf - Die Baustelle für die neue Bauhofhalle am Lütgenweg wirkt ein bisschen wie ein Baukasten in ganz groß: Stützen aufrichten, Dachbalken darüber legen, Wandelemente ansetzen. Auf diese Weise entsteht derzeit die so genannte Warmhalle, die quasi über den alten Trakt gestülpt wird.

Mit den vorgefertigten Elementen ist die Errichtung der Halle schnell vollzogen. Der Zeitrahmen für die Arbeiten zur Errichtung des gemeindlichen Bauhofs wurde von der Gemeinde inzwischen jedoch um etwa drei Monate gestreckt. 

Das erläuterte Bürgermeister Malte Dahlhoff auf die Frage zum Stand der Dinge. Demnach wurde die Inbetriebnahme des erweiterten und erneuerten Bauhofs ursprünglich im Spätsommer angestrebt, inzwischen wird jedoch ein Termin Ende Oktober angestrebt. 

Die Gemeinde hoffe angesichts der boomenden Baukonjunktur auf diese Weise in Zeitfenster zu rutschen, wo die Firmen noch Kapazitäten frei haben und, auch dadurch bedingt, die Ausschreibungsergebnisse etwas günstiger ausfallen. Ein Umzug vom alten Standort am Landerpfad sei Ende Oktober auch wegen der Auslastung des Bauhofs günstiger. Die Wachstumsphase auf den Grünanlagen sei dann vorüber, der Winterdienst aber noch kein Thema. 

Alter Standort für Wohnzwecke

Wie berichtet entsteht am Lütgenweg ein größerer Bauhof mit zwei neuen Fahrzeughallen, neuen Schüttgutlagern und vergrößerten Sanitär- und Mitarbeiterräumen. Nach Fertigstellung wird der alte Bauhofstandort am Landerpfad aufgegeben und dessen Areal für Wohnzwecke vermarktet.

 Während beim Bauhof der Umbauzeitplan gestreckt wurde, setzt die Gemeinde bei der Grundschule und der Umgestaltung des Kurparks auf eine zügige Umsetzung; dies hänge insbesondere mit den öffentlichen Fördermitteln zusammen, so der Bürgermeister. 

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare