Taschendiebin auf frischer Tat ertappt

BAD SASSENDORF -  Auf frischer Tat wurde am Dienstagmorgen gegen 11 Uhr eine 42-jährige Taschendiebin in einem Einkaufsmarkt in der Mörikestraße festgenommen.

Kunden hatten die Angestellten des Marktes auf ein verdächtiges Paar aufmerksam gemacht. Als man sich die beiden Personen näher ansehen wollte, war die 42-jährige Täterin gerade im Begriff eine 83-jährige Frau aus Bad Sassendorf zu bestehlen.

Die Tat wurde durch das engagierte Einschreiten der Angestellten verhindert. Die Täterin wurde bis zum Eintreffen der Polizei festgehalten. Der männliche Begleiter und Mittäter konnte flüchten, und fuhr mit einem roten Fahrzeug mit rumänischem Kennzeichen davon.

Die Diebin ist seit dem Jahr 2002 bereits im gesamten Bundesgebiet wegen Eigentumsdelikten bei der Kriminalpolizei einschlägig bekannt. Da sie über keinen festen Wohnsitz in Deutschland verfügte, bestand der Haftgrund der Fluchtgefahr und die Frau wurde festgenommen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft wurde die Frau entlassen. Eine Strafanzeige wegen versuchten Diebstahls wurde gefertigt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare