Muffe ausgetauscht

Stromausfall in Bad Sassendorf: Starkstromkabel beschädigt

Stromausfall Symbolbild
+
Stromausfall Symbolbild

Stromausfall in Bad Sassendorf: Nichts ging mehr in einigen Haushalten - und das fast einen ganzen Tag lang.

Bad Sassendorf – Böse Überraschung am Ostermontag für gleich mehrere Haushalte im Bad Sassendorfer Zentralort: Der Strom war weg – und das fast den ganzen Tag. Betroffen waren vier Haushalte der Straße Auf der Breite der Nummern 52 bis 58. Ein 1000-Volt (1kV)-Hochspannungskabel war defekt.

„Wir hatten am Montag ab 10.30 Uhr eine 1kV-Störung. Vier Haushalte waren ohne Strom“, bestätigt Julia Snelinski vom Netzbetreiber Westnetz. Was war los? „Es war einfach ein technischer Defekt. Eine Muffe musste ausgetauscht werden“, erklärt Snelinski. Danach hatten alle Häuser Auf der Breite auch wieder Strom.

Bis es soweit war, dauerte es jedoch ein wenig, denn die Arbeiten begann Westnetz erst um 14.30 Uhr – und dafür mussten weitere 14 Haushalte der Straße vorübergehend vom Stromnetz getrennt werden. Um 18.30 Uhr war der Schaden behoben.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare