Und das im Wahljahr

Eklat bei Grünen in Bad Sassendorf: Riedel und Rusche verlassen Versammlung

Jutta Riedel und Karl Rusche verlassen als Vorstands-Sprecherteam unter Protest die Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen, nachdem ihr Antrag verschoben worden war.
+
Jutta Riedel und Karl Rusche verlassen als Vorstands-Sprecherteam unter Protest die Mitgliederversammlung von Bündnis 90/Die Grünen, nachdem ihr Antrag verschoben worden war.

Bad Sassendorf – Neuaufstellung bei der Partei Bündnis90/Die Grünen im Ortsverband Bad Sassendorf: Die Mitgliederversammlung brachte der Partei fünf neue Mitglieder, eine Reserveliste und 15 Direktkandidaten für die Kommunalwahl am 13. September, sie begann aber mit einem Eklat.

Das Sprecherteam Jutta Riedel und Karl Rusche verließ die Versammlung, nachdem Kreisvorsitzende Jutta Maybaum eine vom Team geforderte Abwahl und Neuwahl des Vorstandes aus formalen Gründen abgelehnt hatte. Sieben Mitglieder stimmten für eine Verschiebung auf eine spätere Versammlung, bei der die Neuwahl des Vorstandes auf der Tagesordnung stehen sollte, drei dagegen. 

Kreisvorsitzende Jutta Maybaum (vorn) eröffnete die Mitgliederversammlung und führte die Aufnahme neuer Mitglieder durch.

An der folgenden „Seifenoper“ wolle er nicht teilhaben, so Karl Rusche. Weitere Schritte kündigte er an. Riedel und Rusche waren im März von der turnusmäßigen Mitgliederversammlung erneut als Sprecher gewählt worden, nachdem sie zur Bedingung gemacht hatten, dass die Grünen bei der Kommunalwahl in der Gemeinde Bad Sassendorf nicht antreten und stattdessen außerparlamentarische Opposition (APO) machen. 

APO findet wenig Begeisterung

Das sorgte in Kreisen der Grünen in Bad Sassendorf und auch darüber hinaus für Widerspruch. Drei Mitglieder beantragten daraufhin kürzlich eine weitere Mitgliederversammlung, auf der Neuaufnahmen beschlossen, Direktkandidaten gewählt und eine Reserveliste aufgestellt werden sollten. Diese Versammlung unter dem Motto: „Das grüne Pflänzchen im Kurort soll nicht schon wieder zertreten werden“, fand nunmehr im Eiscafé Venezia statt und brachte dem Ortsverband fünf neue Mitglieder. 

Fünf Neumitglieder aufgenommen

Unter der Versammlungsleitung von Jutta Maybaum wurden sie einstimmig aufgenommen und waren fortan stimmberechtigt. Unter der Leitung von Jan-Niclas Gesenhues, ehrenamtlich im Landesvorstand NRW Bündns90/Die Grünen, erfolgte dann die Wahl der Direktkandidaten und die Aufstellung der Reserveliste. Laut Gesenhues rechnen die Grünen in NRW mit weiteren Stimmenzuwächsen bei der Kommunalwahl 2020. Nicht zuletzt Corona habe grünen Themen wie Arten- und Klimaschutz mehr Bedeutung verliehen. Zuletzt hatten die Grünen, die 2013 erstmals angetreten waren, 10,2 Prozent der Stimmen geholt. Das bedeutete drei Ratsmandate von insgesamt 30 im Bad Sassendorfer Rat über den Einzug durch die Reserveliste und einen Fraktionsstatus im Rat der Gemeinde Bad Sassendorf. Für die kommende Wahl rechnen die Grünen mit maximal 20 Prozent der Stimmen im Badeort, somit müssen die ersten sechs Kandidaten der Reserveliste bereit sein, einen Ratssitz und damit die Arbeit im Kommunalparlament für fünf Jahre zu übernehmen.

Frage bleibt unbeantwortet

 Werner Liedmann, Gast vom Ortsverband aus Soest, gab zu bedenken, dass über die lange Legislaturpariode auch mit dem Ausscheiden von Ratsmitgliedern gerechnet werden müsse. Daher sollten sich auch die folgenden Personen auf der Reserveliste klar sein, dass sie möglicherweise als Ersatz in das Gremium nachrücken. Übrigens sorgte auch die Visite von Jan Niclas Gesenhues vom Landesverband für Spannungen. Er war vom Sprecherteam Riedel/Rusche nicht eingeladen worden. Die Nachfrage von Rusche, wer denn stattdessen den Landesvorstand eingeladen habe

Kandidaten und Reserveliste: 

Wahlbezirk 1: Hans Bernd Hartmann; 2. Ulrike Wasserfuhr; 3. Achim Dümichen; 4. Burkhard Pieper; 6. Mirko Deichmann; 7. Cartsen Rocholl; 8. Edith-Ruth Rocholl; 9. Michael Wöste; 10. Madita Hartmann; 11. Ludmilla Dümichen; 12. Michael Mylius; 13. Tanja Deimann; 14. Ralph Frieling; 15. Gabriele Fuhlrott. RESERVELISTE: 1. Tanja Deichmann; 2. Gabriele Fuhlrott; 3. Achim Dümichen; 4. Ulrike Wasserfuhr; 5. Ludmilla Dümichen; 6. Cartsen Rocholl; 7. Sebastian Gutsch; 8. Mirko Deichmann; 9.Hans Bernd Hartmann; 10. Michael Mylius.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare