Beusingser Kinder haben einen Kaiser

+
Kaiser Falco Demter und Mia Vandebergh strahlen: Sie sind die Beusingser Kinder-Majestäten. 

Beusingsen. Wie im Vorjahr gehörte beim Kinderschützenfest in Beusingsen der letzte Pfeil Falco Demter. Der Siebenjährige zielte genau, traf den letzten verbliebenen Luftballon des Adlers und wurde damit Kinderschützenkaiser. Zur Mitregentinwählte er die fünfjährige Mia Vandebergh. 

Das Fest stand diesmal ganz im Zeichen der 70-jährigen Geschichte. Zunächst versammelten sich Kinder und Organisatorinnen auf dem Hof Gieseking, um dem Hausherrn, Karl-Heinz Gieseking, die Ehre zu erweisen, der 1948 mit Kommandeur Wilhelm Krewet als 1. Adjutant beim Kinderschützenfest fungierte. Dann schlug die Stunde des Kinderkommandeur Ole Voß. Er ließ sich vom Spielmannszug der Freiwilligen Feuerwehr Neuengeseke die Stärke melden und befahl den Abmarsch, um die amtierenden Regenten, Falco Demter und Mathilda Seume, abzuholen.

Ortsvorsteher Ulrich Windhüfel wünschte den Kindern einen schönen Nachmittag und ging auf die Besonderheit des Jubiläums ein. Sandy Vandebergh, Marion Nolte, Katrin Buckemüller, Miriam Seume-Krewet und Nicole Gieseking, hatten das Fest vorbereitet. Am Dorfgemeinschaftshaus fehlte es an nichts. Es gab Kuchen, kühle Getränke und Leckereien vom Grill. Die Kinder waren zu Spiel und Spaß eingeladen.  - JV

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare