Weslarner Schützenhalle feiert 50. Geburtstag

+
Wie das Jubiläum der Schützenhalle gefeiert werden soll, war nun Thema auf der Jahreshauptversammlung der Weslarner Schützen. 

Weslarn - Der Weslarner Schützenverein blickt in diesem Jahr auf ein ganz besonderes Ereignis zurück: Vor 50 Jahren wurde der Bau der Schützenhalle vollendet. Um diesem „runden Geburtstag“ einen würdigen Rahmen zu verleihen, wollen die Schützen im September an zwei Tagen feiern.

Oberst Matthias Ebbert stellte in der Jahreshauptversammlung einen ersten Programmentwurf vor und erntete dafür die ungeteilte Zustimmung der Schützen.

Für eine Power-Point-Präsentation bittet der Vorstand die Bevölkerung um alte Fotos. Vor allem Bilder aus der Zeit vor 1966, als noch im Zelt gefeiert wurde, sind begehrt. „Vielleicht kramt jeder mal in seinen Alben und Kisten“, bat Ebbert um Hilfe für eine vollständige Dokumentation. Wer Fotos besitzt, möge sie bitte Erich Platz kurzfristig zur Verfügung stellen.

Die 50-Jahr-Feier soll am Freitag, 9. September, mit einem Kaiserschießen und anschließendem gemütlichen Beisammensein in der Schützenhalle beginnen. Am Samstag, 10. September, plant der Vorstand einen Festumzug durchs Dorf mit acht Gastvereinen.

Als Höhepunkt ist eventuell ein Zapfenstreich angedacht. „In den Festverlauf wollen wir auch den Pilgerhof mit einbeziehen“, so Ebbert. Schlusspunkt der Veranstaltung ist eine Party in der Schützenhalle.

Für die Musik hat die Blaskapelle Völlinghausen, die auch das jährliche Schützenfest bereichert, bereits zugesagt. Mit der Zusage des Spielmannszuges Bad Sassendorf, in Weslarn ebenfalls ein Garant für zünftige Musik, rechnet der Verein in den nächsten Tagen.

Zu Beginn der Versammlung verlas Geschäftsführer Gerd Austenfeld das Protokoll der letzten Versammlung, Kassierer Ingo Schäfer berichtete von einer guten Kassenlage, die von den Kassenprüfern Dieter Förster und Norbert Schwonke bestätigt wurde. In seinem Rückblick auf das Schützenfest 2015 lobte Matthias Ebbert das neue Thekenteam eines Eventunternehmens aus Anröchte, das man erneut verpflichtet habe.

Die Verlegung des Zapfenstreichs vom Hof Borgschulze auf den Kirchenvorplatz sei gut angekommen und soll in den kommenden Jahren gefestigt werden. Das Schützenfest wird in diesem Jahr vom 20. bis 22. Mai gefeiert.

Die Blaskapelle Völlinghausen, so Ebbert, sei zum 25. Mal mit von der Partie, habe ihre Tanzband umgestellt, so dass musikalisch einiges zu erwarten sei.

Des Weiteren trage der Spielmannszug Bad Sassendorf wieder zum Gelingen bei. Zum Thema Instandhaltung der Schützenhalle berichtete der Oberst von noch anstehenden Arbeiten wie den Einbau einer neuen Theke, Verlegen des Holzfußbodens sowie Anstricharbeiten.

Alles soll bis zum Schützenfest erledigt werden. Der Bitte um Mitarbeit kamen etliche Schützen gern nach, so dass einem pünktlichen Schlussakkord der Arbeiten nichts im Wege steht.

Neuaufnahmen: Till Voßen, Felix Wersig, Johannes Braun und Alexander Pfeffer.

Termine: 12. März: Klamottenmarkt, 9. April: Probeexerzieren und zweite Versammlung, 23. April: Jungschützensfest des 4. Zuges, 15. Mai: Schützenfest Ostinghausen, 20. bis 22. Mai: Schützenfest Weslarn, 28. Mai: Schützenfest Brockhausen, 19. Juni: Jubiläumsfeier Schützenhalle Lohne, 27. Juni: Schützenfest Bad Sassendorf, 16. Juli: Schützenfest Bettinghausen, 9./10. September: Jubiläumsfeier Schützenhalle Weslarn, 1. Oktober: Erntedankfest, 23. Oktober: Klamottenmarkt, 26. November: Volkstrauertag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare