Umbau und Erneuerung

Der neue "Schnitterhof": Hotel wird umfassend renoviert

+
Alexandra Wagenzink und Antje Kempt (oben von links) leiten das Hotel „Der Schnitterhof“ und nach der Zeit der Vorplanungen sind nun anpacken, die Arbeiten zur Erneuerung angelaufen.

Bad Sassendorf – Altehrwürdige Balken, Fachwerk und rustikales Ambiente: Das zeichnet das Hotel Schnitterhof aus. Doch auch in dem gediegenen Ambiente dieser historischen Fachwerkhäuser kann es hochmodern zugehen – und das ist das Ziel des Umbaus und der Erneuerung, die jetzt begonnen wurde. Seit dem Erwerb des Hotels durch die KRE-Gruppe Ende 2018 arbeitet das Team des Hotels an zahlreichen Optimierungen und Neuerungen, die den Aufenthalt in dem Hotel noch angenehmer werden lassen.

Nach einem digitalen Facelifting, bei dem alle Zimmer kostenfreies, schnelles WLAN erhalten haben, ist nun die Erneuerung in vollem Gange. Die erste Bauphase wird voraussichtlich bis Ende Juli andauern. Hierbei werden die 31 Bauernhaus-Zimmer im Fachwerkteil im modernen Landhausstil renoviert, wobei die Bäder einen ebenerdigen Duscheinstieg erhalten. 

Drei Tagungsräume werden neu gestaltet und modern ausgestattet, dazu zählen die Gute Stube, die Spinnstube und die Webstube. Der Umbau des Bartresens soll für neue Geselligkeit sorgen und die Gäste mit Kaffee und köstlichen Kuchen am Nachmittag, einer kleinen Karte und erfrischenden Drinks sowie Cocktails am Abend verwöhnen. 

Das Große Kaminzimmer, das sich für Familienfeiern anbietet, bekommt eine neue Optik. Buchungen für Tagungen und Familienfeiern werden bereits entgegen genommen. 

Der zweite Bauabschnitt startet direkt im Anschluss und läuft bis Anfang September. In dieser Phase erhält das Restaurant Hofstuben eine neue Innenausstattung. Zusätzlich wird der Tagungsraum Speicher, auch bekannt als der große Giebelraum, neu gestaltet, um in Zukunft neuen Tagungskomfort für die Businessgäste zu bieten. Auch die sanitären Anlagen im Restaurantbereich werden saniert. 

In der dritten Bauphase von Herbst bis zum Frühjahr 2020 wird der Indoor-Pool saniert und in einem Erweiterungsbau entstehen zwei zusätzliche Veranstaltungsräume für eine Bestuhlung bis 195 Personen. Gleichzeitig wird eine neuwertige Saunalandschaft mit spektakulärer Dachterrasse entstehen. 

Die Gäste dürfen sich im Neubau über den Veranstaltungsräumen auf eine Dampfsauna, einer Bio-Sauna und eine finnische Sauna freuen. Zuletzt wird der Schnitterhof mit einem neugestalteten Haupteingang aufgewertet, um in dem neuen Lobby- und Rezeptionsbereich die Gäste willkommen zu heißen. 

Bei der Um- und Ausbaumaßnahme lege der Eigentümer zusammen mit der Hoteldirektion besonderen Wert auf den Erhalt und die Aufwertung des historischen Gutshof-Ambientes. Alexandra Wagenzink von der Hoteldirektion: „In diesem Jahr werden bereits viele Neuerungen im Schnitterhof fertiggestellt. Wir freuen uns schon jetzt auf die Reaktionen der Gäste.“

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare