"Hier gewinnt" in Bad Sassendorf:

Kaufleute stellen „Hier“ in den Fokus

+
„Hier wird‘s sportlich": Darüber freuten sich Marco Milisenda, Benjamin Bußmann, Tobias Hentschel, Heinrich Vogt, Volker Stein, Falk Lobenstein, Martin Hümmecke und Olaf Bredensteiner.

Bad Sassendorf - Der Slogan „Hier gewinnt“ erinnert an ein Brettspiel. Doch im Gegensatz zum Spiel „Vier gewinnt“ gibt es bei der neuen Aktion in Bad Sassendorf keine Verlierer.

Im Gegenteil: Weil im Kurort künftig Handel und Gastronomie, Einheimische und Besucher erkennen (sollen), dass alle Beteiligten von, mit und in ihrem Ort leben, betrifft der Slogan „Hier gewinnt“ alle Beteiligten.

Das Miteinander der Betriebe zu stärken und das Bewusstsein der Einheimischen für den lokalen Handel zu fördern, das sind die zwei Hauptziele, die der Tourismus- und Gewerbeverein Bad Sassendorf (ehemals Tourist-Office Sälzergilde Fördergemeinschaft Bad Sassendorf) und die im Verein organisierten Kaufleute verfolgen.

Der Slogan „Hier gewinnt“ dient dafür als Aufhänger und Hingucker und soll nun Schritt für Schritt mehr sichtbar gemacht werden. Hinzu kommt der Bad Sassendorf-Schriftzug, der um das Wort „Dein“ ergänzt wurde. „Dies soll besonders die Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde direkt ansprechen, denn sie dürfen stolz auf das breit und attraktiv aufgestellte Angebot im Kurort sein und sind zugleich als Kunden und auch als ,Botschafter’ für den Ort unverzichtbar“, sagt Olaf Bredensteiner als Leiter des Ortsmarketings.

Erste Anwendungen der neu gestalteten Elemente sind die (bereits fast fertiggestellte) neue Internetseite des Vereins unter der Adresse www.hier-gewinnt.de, die Aufkleber an den Eingangstüren der Mitglieds-Betriebe und nun erste großflächige Beklebungen auf Schaufenstern. An den Schaufenstern wird dabei mit dem Wörtchen „Hier“ gespielt. So heißt es bei Provinzial Bußmann „Hier versichert“, beim Juwelier Fischer „Hier gemacht“ oder bei Intersport Lobenstein „Hier wird‘s sportlich“.

Bei der Slogan-Entwicklung und der Gestaltung der Werbemittel war die Soester Werbeagentur AVO, die auch im Vorjahr das neue Bad Sassendorfer Logo und Corporate Design entwickelt hatte, behilflich. Die Initiatoren hoffen, dass nun weitere Einzelhandelsbetriebe dem Beispiel der Vorreiter folgen und bald weitere Schriftzüge an den Schaufenstern im Ort sichtbar werden. „Wir haben jetzt viele Überlegung angestellt, viel Vorarbeit geleistet und der Verein hat viel Geld in die Hand genommen. Unsere Hoffnung und Erwartung ist, dass die Mitglieder jetzt mitziehen und Flagge zeigen“, meint Volker Stein als Vorsitzender des Tourismus- und Gewerbeverein. Als „Bonbon“ gibt es für Betriebe, die bis Ende Juli bestellen, einen 50-Prozent-Vereinszuschuss zu den Kosten der Klebe-Folien, so die Ankündigung.

„Hier gewinnt“ heißt zugleich „Wir gewinnt“

Was steckt hinter dem Slogan „Hier gewinnt“? Der Tourismus- und Gewerbeverein Bad Sassendorf erklärt es auf seiner neuen Internetseite so: „Hier gewinnt“, das bedeutet für uns einerseits, dass die lokale Wertschöpfung ein Gewinn für alle Beteiligten darstellt. Für die Anbieter ist es entscheidend, dass neben den Kunden „von außen“ (Tagestouristen, Urlauber, Reha-Patienten) auch die Einwohner der Gemeinde Bad Sassendorf mit ihren zwölf Ortsteilen und die Bürgerinnen und Bürger aus der Nachbarschaft zu ihren Kunden gehören und positiv über das örtliche Angebot reden. (...) Für die Nachfrager (Kunden) ist das für eine Gemeinde in der Größe von Bad Sassendorf überproportional große und breite Angebot an Einzelhandels- und Dienstleistungsbetrieben sowie an Gastronomie- und Beherbergungsbetrieben ein Gewinn. (...) „Hier gewinnt“ heißt für uns zugleich „wir gewinnt“. Gemeinsam wollen und können wir Dinge voranbringen, nicht jeder für sich als Einzelkämpfer. Wenn wir uns austauschen, uns gegenseitig helfen, unser Netzwerk nutzen und ausbauen, gelingt Vieles leichter und schneller. Durch das Miteinander sollen die lokalen Wertschöpfungsketten weiter ausgebaut werden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare