Polizeieinsatz in Ostinghausen

Schafe büxen aus und treffen auf Spielplatz auf ihre "Verwandten"

+
Ausgebüxt: Eine Schafherde traf in Ostinghausen auf ihre "Verwandten". Die ließen sich davon genauso wenig beeindrucken wie Marco auf der Wippe im Vordergrund.

Ostinghausen - Das Gras jenseits des Weidezauns sieht ja oft viel saftiger aus, und dieser Versuchung konnte sich wohl auch die Schafherde nicht entziehen, die normalerweise auf der Weide zwischen Kirche und Bürgerhaus in Ostinghausen grast. 

Jedenfalls trieben sich die Vierbeiner am Freitagmittag unversehens auf der grünen Wiese am Spielplatz herum – oder sie wollten sich ihre Verwandten, die frisch aufgestellten Schäfchen mit Federbeinen, aus der Nähe anschauen.

Die ließen sich genauso wenig stören, wie Marco auf seiner Wippe. Und da die Polizei dafür sorgte, dass die Herde nicht auf die Straße lief, blieb alles friedlich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare