Kurioses im Kurort

Prost! Starke Frauen bringen überforderten Bier-Räuber im Kreis Soest zur Strecke

Ein kühles Bierchen am Abend. So hatte sich das der Räuber wohl gedacht.
+
Ein kühles Bierchen am Abend. So hatte sich das der Räuber wohl gedacht.

Er hatte Durst und er hatte es eilig. Mit 24 Bierflaschen in der Tasche wollte ein Mann aus einem Supermarkt stürmen - ohne zu bezahlen. Doch gleich mehrere Frauen machten seinen Fluchtweg zum Hindernislauf - ein kurioses Geschehen nahm seinen Lauf:

Bad Sassendorf - Dem Wunsch eines 38-jährigen Mannes aus Bad Sassendorf, sich mit zahlreichen unbezahlten Bierflaschen aus dem Staub zu machen, machten gleich mehrere Frauen am Donnerstag, 8. April, gegen 12.40 Uhr einen Strich durch die
Rechnung - mit fast filmreifen Finale.

Der 38-Jährige verließ mit 24 Bierflaschen einen Supermarkt in der Schützenstraße in Bad Sassendorf, ohne diese zuvor zu bezahlen. Als ihn die Kassiererin darauf aufmerksam machte, ging er zielstrebig in Richtung Ausgang. Eine Kundin stellte sich dem Ladendieb in dem Weg, die schob er noch einfach beiseite.

Frauen bringen Bier-Räuber zur Strecke: Kassiererin hält die Tasche fest

Die Kassiererin aber hielt nun die Einkaufstasche des Tatverdächtigen mit dem begehrten Gerstensaft fest. Der Dieb, der damit juristisch gesehen endgültig zum Räuber wurde, riss der Kassiererin die Tasche aus den Händen und lief aus dem Laden.

Durch die Hilferufe der Mitarbeiterin aufmerksam geworden, stellten sich ihm draußen aber zwei weitere Frauen in den Weg. „Er
stolperte zwischen diesen hindurch und stürzte zu Boden“, schildert der Polizeibericht die Szene.

Frauen bringen Bier-Räuber zur Strecke: Vier Frauen und ein Räuber am Boden

Kurz darauf waren es bereits vier Frauen, die die Tasche mit den 24 Bierflaschen festhalten wollten. Am anderen Ende der Tasche zerrte immer noch der Räuber, der seine Beute partout nicht aufgeben wollte. Die Tasche entpuppte sich als schwächstes Glied in dieser Ereigniskette, sie zerriss.

Jetzt hatte der Räuber endgültig die Nase voll, ließ Frauen und Bier zurück und trat die Flucht an. Doch auch das wollte nicht gelingen. Polizeisprecher Holger Rehbock: „Der Mann wurde von einem Mitarbeiter des Supermarktes verfolgt. Dieser informierte die Polizei fortlaufend über den aktuellen Standort, sodass ihn die Beamten im Bereich der Schützenstraße stellen konnten.“

Frauen bringen Bier-Räuber zur Strecke: Zeuginnen sollen sich melden

Der Tatverdächtige wird sich nun wegen „Räuberischen Diebstahls“ verantworten müssen. Die Kriminalpolizei bittet die
Zeuginnen, deren Personalien bislang noch nicht aufgenommen werden konnten, sich unter der Telefon 02921/91000 zu melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare