„Pastoraler Raum“ bringt Abschied von Pfarrer van Raay

+
Die Darstellung der heiligen Familie in der Krippe der Bonifatiuskirche. Auf die Pfarrei Heilige Familie Bad Sassendorf kommen gravierende Änderungen zu.

Bad Sassendorf -   Mit dem Jahreswechsel kommen auf die katholischen Kirchengemeinden erhebliche Änderungen zu. Dazu gehört die Verabschiedung von Pfarrer uwe van Raay.

Zum 1. Januar wurde der so genannte „Pastorale Raum“ Bad Sassendorf, Soest, Möhnesee in seine Errichtungsphase überführt. Die Leitung des Pastoralen Raums soll Propst Josef Heers aus Soest übernehmen. Auf die Änderungen für die katholischen Gemeinde im Kurort hat zudem die Pfarrei Heilige Familie Bad Sassendorf hingewiesen. Mit dem 1. Januar beginne auch für die Gläubigen in Bad Sassendorf eine neue Wegstrecke, auf die man sich mit Pfarrer Uwe van Raay in den letzten Jahren intensiv vorbereitet habe. Zu den Änderungen gehöre aber auch, dass die Gemeinden der Pfarrei van Raay als ersten und letzten Ortspfarrer der 2012 neu gegründeten Pfarrei Heilige Familie aus seinem Amt verabschieden müssen.

Die Verabschiedung Pfarrer van Raays soll am Sonntag, 31. Januar, erfolgen, und zwar zum einen in der Heilgen Messe um 10.30 Uhr in St. Bonifatius und zum anderen mit einer Vesper um 16 Uhr in der Ostinghauser Christophoruskirche.

Mit der Vorbereitungsphase für den Pastoralen Raum geht eine Entwicklung weiter, die bereits seit zehn Jahren Veränderungen im kirchlichen Leben der katholischen Gemeinden gebracht hat. Hintergrund ist auch der Umstand, dass die Zahl der katholischen Priester immer weiter zurück geht. So wurde 2005 der Pastoralverbund Bad Sassendorf/Ostinghausen geschaffen, 2012 wurden die Gemeinden zur Pfarrei Heilige Familie zusammengefügt, ab dem 1. Januar befindet sich der Pastorale Raum Soest-Möhnesee-Bad Sassendorf in seiner zweijährige Vorbereitungszeit.

Verbunden ist mit der Errichtung des Pastoralen Raums, dass es in Bad Sassendorf wohl weiterhin einen Pastor, aber keinen Pfarrer mehr geben wird, da die leitenden Funktionen künftig ja von Soest aus erledigt werden sollen. Von der Möglichkeit für die betreffenden Seelsorger, sich im Zuge des Umbruchs um andere Aufgaben zu bewerben, hat auch Pfarrer van Raay Gebrauch gemacht, er wird sich in Zukunft daher andernorts einsetzen. - tbg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare