Neues Baugebiet mit 17 Grundstücken

Neues Baugebiet: Ostinghauser sollen bleiben

+
In dem rot umrandeten Bereich wird es in Zukunft weniger ruhig zugehen: Die Gemeinde vermarktet hier ab sofort 17 Bauplätze.

Ostinghausen - Die bürgerschaftlichen Strukturen erhalten und Menschen langfristig ans Dorf binden. Das sind nach Auskunft von Bürgermeister Malte Dahlhoff wichtige Gründe, um auch in kleineren Ortsteilen Neubaugebiete auszuweisen. So wie in Ostinghausen, wo nun für 17 künftige Eigenheimbesitzer der Planungs-Startschuss gefallen ist: Am Ortsausgang in Richtung Eickelborn und Lohe dürfen sich Interessierte ab sofort um ein Grundstück bewerben. Geht alles glatt, dürfte der Baubeginn im Herbst 2019 liegen.

Nördlich der „Loher Straße“ und östlich der „Eickelborner Straße“ hat die Gemeinde 12 000 Quadratmeter gekauft und nun 17 Parzellen zwischen 509 und 803 Quadratmetern ausgewiesen. 

Interessierte müssen unterm Strich 79 Euro für jeden Quadratmeter an die Gemeinde überweisen, um die Grundstücke erschlossen übernehmen zu können. Die künftigen Bauherren müssen so mit Kosten fürs Grundstück zwischen 43.000 und 66.000 Euro kalkulieren. 

Zwar rechnet die Gemeinde nicht damit, dass sämtliche Grundstücke auf einen Schlag vermarktet werden, gleichwohl gibt es festgeschriebene Auswahlkriterien für den Fall, dass sich mehrere Interessenten für ein Grundstück entscheiden wollen. Bürgermeister Malte Dahlhoff: „Wir wollen den Leuten, die einen Bezug zum Dorf haben, eine Perspektive bieten hier zu bleiben.“ 

Perspektive für Leute aus dem Dorf 

So entstünden einerseits bestimmte Konfliktpotenziale erst gar nicht; und andererseits werde damit das bürgerschaftliche Engagement von Menschen gestärkt, die sich oft auch langfristig im Vereinsleben des Dorfes etabliert hätten und ehrenamtlich tätig seien. 

Inzwischen haben sich bereits erste Interessenten bei der Gemeinde gemeldet. Die bekommen ziemlich schnell grünes Licht, wenn die Vergaberichtlinien passen, sodass im nächsten Schritt bereits die Kaufverträge besiegelt werden können.

Gute Karten für einen Zuschlag haben Familien mit minderjährigen Kindern aus Ostinghausen oder solche, wo ein Elternteil länger als zehn Jahre im Ort gewohnt hat. Danach werden kinderlose Paare aus Ostinghausen berücksichtigt und Familien, die nachweislich dem Ort verbunden sind.

Alle Infos zum Baugebiet in Ostinghausen gibt es im Internet unter www.rathaus.bad-sassendorf.de/leben-wohnen/baugrundstuecke/eickelborner-strasse-ostinghausen/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare