Notfalldosen: Rettende Hinweise aus dem Kühlschrank

Bürgermeister Malte Dahlhoff, Edelgard Große-Brauckmann vom Seniorenbüro sowie Bernd Wesselbaum und Kathrin Thys von der Volksbank (von links) erläuterten das Prinzip der Notfalldosen, die ab sofort erhältlich sind.

Bad Sassendorf - Die lebenswichtigen Informationen liegen im Kühlschrank und sie können dort von Rettungskräften im Fall des Falles schnell gefunden werden: Das ist die Grundidee der Notfalldose. Die Plastikdose mit Schraubverschluss enthält einen Vordruck, auf dem alle wichtigen Informationen über eine Person, ihre Erkrankungen und die erforderlichen Medikamente oder über Hausarzt und Angehörige eingetragen werden.

Sollte eine Person ohnmächtig in ihrer Wohnung aufgefunden werden, haben die Rettungskräfte und die Mediziner im Krankenhaus alle wichtigen Infos auf einen Blick beisammen. Dass im Kühlschrank eine Notfalldose steht, können die Nutzer in der Wohnung durch Aufkleber auf der Innenseite der Wohnungstür und auf dem Kühlschrank deutlich machen. Und warum der Kühlschrank? Den gibt es in jedem Haushalt und er ist leicht auffindbar, so Bürgermeister Malte Dahlhoff.

Das Konzept der Notfalldose war bei einem Workshop im Rahmen der altersgerechten Quartiersentwicklung vorgestellt worden und auf so große Resonanz gestoßen, dass sich die Volksbank Hellweg entschlossen hat, die Umsetzung als Sponsor zu unterstützen, erläuterte deren Vorstandsvorsitzender Bernd Wesselbaum.

Die Notfalldosen sind gegen eine Spende von einem Euro im Seniorenbüro im MGH, im Bürgerbüro im Rathaus und in der Filiale der Volksbank erhältlich. Die Spenden werden für einen Wohltätigen Zweck verwendet, so der Bürgermeister. Mehr unter www.notfalldose.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare