Bauplätze und andere Aktivitäten: Neuengeseke macht sich

+
Mehrere Grundstücke in Neuengeseke haben (von links) Jürgen Pothmann von der Immobilienverwaltung der Gemeinde, Bürgermeister Malte Dahlhoff und Ortsvorsteher Reinhard Klöne im Angebot.

Neuengeseke – In Neuengeseke tut sich was, jedenfalls stehen hier demnächst diverse Bauvorhaben auf dem Plan, und einen Anteil dürften daran auch private Bauleute haben. Die Gemeinde Bad Sassendorf hat jetzt mit der Vermarktung der Baugrundstücke am Arensweg begonnen. Voraussichtlich im September kann der Bau der Erschließung losgehen, und danach können auch die Bauherren mit ihren Projekten beginnen

Bei 630 Einwohnern sollen die Baugrundstücke den Bedarf junger Familien mit Bezug zu Neuengeseke decken. Neben dem kleinen Baugebiet gibt es weitere Baulücken, die jedoch in privater Hand sind. Einige junge Familien konnten den Wunsch nach dem eigenen Heim aber auch durch einen Hauskauf erfüllen, berichtete Ortsvorsteher Reinhard Klöne. Im Zuge des Generationenwechsels seien in jüngster Zeit einige Häuser veräußert worden. 

Diverse Entwicklungen im Dorf

Bürgermeister Malte Dahlhoff äußerte deshalb die Hoffnung, dass die sechs Baugrundstücke, die jetzt im Angebot sind, den Bedarf für eine gewisse Zeit decken können. Zu einem attraktiven dörflichen Umfeld trügen aber auch weitere Entwicklungen bei. 

Dies machte Dahlhoff an mehreren Punkten fest: Für die Löschgruppe ist ein neues Feuerwehrauto geplant, der Sportclub macht sich für den Bau eines Kunstrasenplatzes stark, der Schützenverein arbeitet an einer Sanierung des Daches auf der Schützenhalle, die Kirchengemeinde will den Innenbereich der Kirche renovieren, der Kindergarten ist bestens ausgelastet. „Das ist schon einiges, wo sich in Neuengeseke was tut“, so der Bürgermeister. 

Klöne ergänzte die Punkte noch um den inzwischen angelaufenen Breitbandausbau und die Sanierung einiger Wegeabschnitte im Zuge des Wirtschaftswegekonzeptes. 

Ganz wunschlos glücklich zeigte sich der Ortsvorsteher jedoch nicht. Die Straße Oberdorf, der innerörtliche Abschnitt der L 747, sei dringend sanierungsbedürftig. Dies werde schon länger angemahnt. 

Vergabe der Baugrundstücke

Sechs Baugrundstücke von jeweils rund 530 Quadratmetern hat die Gemeinde in dem kleinen Baugebiet am Arensweg im Angebot. Bei einem Quadratmeterpreis von 75 Euro kommen die Grundstücke daher inklusive Erschließungskosten auf rund 42 000 Euro. Lediglich die Kosten für die Hausanschlüsse kommen dann noch hinzu. 

Mit diesen Preisen will die Gemeinde jungen Familien aus dem Ort entgegenkommen. Die Vergabe erfolgt nach Richtlinien, die junge Familien mit Bezug zu Neuengeseke bevorzugen. 

Weitere Informationen zu dem Baugebiet und zu den Vergaberichtlinien unter https://rathaus.bad-sassendorf.de unter dem Pfad Leben und Wohnen, Baugrundstücke, Arensweg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare