Bau steht kurz vor dem Abschluss

Kinderfachklinik: Neubau ist bereits bezogen

+
Die Außenansicht des neuen Traktes mit den Patientenzimmern

Die Baumaßnahmen der Kinderfachklinik stehen kurz vor dem Abschluss. Ihr Vorgänger war die erste Klinik des Kurorts

Bad Sassendorf – Die Patientenzimmer im Neubautrakt der Kinderfachklinik sind inzwischen bezogen, derzeit läuft der zweite Bauabschnitt, doch auch dort stehen die Zeichen auf Fertigstellung, berichtet Monika Barlag, die Verwaltungsleiterin der Kinderfachklinik: „Die Baufirmen geben alles.“ Und das müssen sie auch, schließlich ist für den 20. November die offizielle Eröffnungsfeier geplant.

Erster Bauabschnitt

Der Neubau mit den Patientenzimmern bildete den erste Bauabschnitt. Auf mehreren Etagen bietet das Gebäude 47 Zimmer und somit 94 Betten. Alle Zimmer verfügen, wie dies von den Kostenträgern heute gefordert wird, über eine eigene Nasszelle. Zudem besteht mit den neuen Zimmern die Möglichkeit, dass auch eine Begleitperson, etwa Vater oder Mutter, untergebracht werden kann. „Das ist ein schöner Schritt in Richtung Zukunft“, erklärt Monika Barlag. Die Erweiterung des Portfolios sei für die  Kinderfachklinik noch Neuland, sie biete aber eine spannende Entwicklung. 

Im Zuge des laufenden zweiten Bauabschnitts wird der Haupttrakt der Klinik umgestaltet, insbesondere wird dort ein neuer gemeinsamer Speisesaal eingerichtet, vorübergehend essen die jungen Patienten derzeit im Haus Waldblick. Auch mit dem neuen Speisesaal finden  bezüglich der Abläufe und Strukturen einige Anpassungen statt, verbunden ist dies zudem mit Modernisierungen in den Bestandsgebäuden.

Kinderheilanstalt

Das Haupthaus wurde 1895 als „Kinderheilanstalt“ errichtet und später durch verschiedene Anbauten in Fachwerkbauweise erweitert. Ein Teil dieser Anbauten war letztlich nicht mehr zeitgemäß, zudem gab es Versprünge zwischen den Geschossen der einzelnen Gebäudeteile. Auch Brandschutz oder Energieeffizienz waren in dem alten Bestand schwierig umzusetzen. Nach der Fertigstellung des Neubaus wird ein Teil des alten Bestands abgerissen, dies wurde nach dem Umzug der Patienten in den Neubautrakt möglich.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare