Närrischer KGB: Bettinghausen dreht die Uhr zurück

+
Für mächtig Stimmung sorgten die Akteure bei der Sitzung der Karnevalsgesellschaft Bettinghausen.

Bettinghausen – „Alte Sketche, neues Glück, Betting dreht die Zeit zurück“ – die Zeit zurück zu drehen, so etwas kriegen nur echte Narren hin, und die Jecken von der KGB, der Karnevalsgesellschaft Bettinghausen, haben das bei ihrem Sitzungskarneval am Wochenende mit Nachdruck unter Beweis gestellt. Die Highlights der Karnevalsfeiern der vergangenen Jahre gingen noch einmal über die Bühne.

Ein Zeitstrahl auf der Bühnendeko markierte zudem für 2019 ein ganz besonderes Ereignis: „20 Jahre KGB e. V.“ Beim Programm zeigte sich der Nachwuchs ebenso kreativ wie altbewährte Kräfte, eine Gruppe Pippi Langstrumpfs tanzte ebenso über die Bühne wie ein elegantes Männerballett in Schwarz-Weiß. 

Bunter als bei dieser Truppe ging es bei vielen anderen Aufführungen und erst recht im Publikum zu, denn die jecken Zuhörer waren natürlich ebenfalls bunt kostümiert. 

Das Programm im Bürgerhaus startete um 19.11 Uhr und war ein voller Erfolg, lautete die Bilanz von Geraldine Orth, der Vorsitzenden der KGB. Nach den vielen Aufführungen klang der närrische Abend mit musikalischer Begleitung gemütlich aus.

Die Mitwirkenden Gruppen

Unter der Moderation von Hubertus Frerich und Theresa Müller feierten die Bettinghauser 20-jähriges Bestehen des KGB als Verein, ohne Vereinsebene gibt es das Karnevalstreiben dort aber schon seit etwa 40 Jahren. Zu dem Programm, bei dem das Beste aus den letzten Jahren noch einmal gab, gehörten die Colour Spots, die Büttenrede von Monika Schäfers, ein Sketch mit Iris Müller und Jenny Michael, die Märchenfreunde, die fünf Früchtchen, das Chaos-Quartett, die Klassenclowns, Stammtischphilosoph Christoph Müller und das Männerballett. Danach legte DJ Drob die Musik für einen ausgelassenen Abend auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare