Feuerwehr löscht am Donnerstag in Bettinghausen

Flammen im Müllwagen: Polizei geht von fahrlässiger Brandstiftung aus

+
Die brennende Ladung in einem Fahrzeug der Müllabfuhr rief am Donnerstagmorgen die Löschtrupps auf den Plan. 

[Update 8.34 Uhr] Ungewöhnlicher Einsatz für die Feuerwehr in Bad Sassendorf: Die brennende Ladung in einem Fahrzeug der Müllabfuhr rief am Donnerstagmorgen die Löschtrupps auf den Plan. 

Bettinghausen – Das Fahrzeug befand sich im Bereich Lange Straße in Bettinghausen, als ein Zeuge nach aktuellen Polizeiangaben von Freitagmorgen gegen 10.15 Uhr aufsteigenden Qualm aus dem Laderaum des Wagens bemerkte. 

Um das Feuer zu löschen, wurde die Ladung von dem Fahrer abgeladen. Anschließend zogen die Feuerwehrkameraden den Müll zum Löschen auseinander. Dafür konnte die Parkfläche gegenüber dem Gasthof Vogt genutzt werden. 

Nach den Löscharbeiten wurde die Ladung mit dem Radlader eines ortsansässigen Betriebs wieder in das Müllfahrzeug geladen und entsorgt.

Müll in verschiedenen Firmen geladen

"Der Wagen hatte zuvor in verschiedenen Firmen Müll geladen. Ob möglicherweise in diesem Müll noch für den Brand ursächliche Gegenstände vorhanden waren, ließ sich vor Ort nicht mehr klären. Die Beamten fertigten eine Anzeige wegen fahrlässiger Brandstiftung", teilte die Polizei am Freitag mit.

Gegen 11.30 Uhr war der Einsatz beendet. 

Offenbar kein Sachschaden am Fahrzeug

Im Einsatz waren Kameraden des Löschzugs II mit den Löschgruppen Bettinghausen, Weslarn und Ostinghausen, die Meldergruppe des Einsatzleitwagens (ELW) und der Löschzug I mit den Gruppen Sassendorf und Lohne. 

"Ein Sachschaden am Fahrzeug entstand nach ersten Erkenntnissen nicht", so die Polizei abschließend am Freitagmorgen zum Einsatz vom Vortag.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare