Landesgartenschau: Kinder gestalten ihren Traumgarten

Platz für Tiere und Menschen: Mit vielen Ideen haben die Kinder von der Kita Am Rennweg die Gestaltung des Modells mitgeprägt. Auch ein Turm und ein Floß gehören dazu.

BAD SASSENDORF ▪ Dieser Garten hat alles, was das Kinderherz erfreut. Aber das ist kein Wunder, denn knapp zehn Jungen und Mädchen aus dem Kindergarten „Am Rennweg“ waren bei der Gestaltung maßgeblich beteiligt. Aufgrund der Ideen der Kinder war schnell klar: Tiere gehören dazu, Wasser ist ein Muss, und Platz für die Menschen muss ebenfalls sein.

Diese Ideen und die Umsetzung als Modell gerieten den Kindern und ihren Erziehern Elisabeth Schild und Sebastian Walczuch vom Kindergarten Am Rennweg so gut, dass sie in dem Gartengestaltungswettbewerb im Rahmen der Bewerbung für die Landesgartenschau unter 19 Kindergärten mit dem dritten Platz belohnt wurden.

„Unseren Kindern hat das sehr viel Spaß gemacht“, berichtete Elisabeth Schild, die die Teilnahme an dem Wettbewerb angeregt hatte. Dabei mussten sich die Kinder und die beiden Erzieher ganz schön ranhalten. „Der Zeitplan war ja ziemlich kurzfristig“, sagte Schild. Aber das Modell zeigt, dass die guten Ideen nur so sprudelten. Auch die Vorgabe, dass das Logo der Gartenschau einbezogen werden muss, wurde geschickt umgesetzt, das Logo bildet gewissermaßen den Grundriss des Gartens.

Neben dem dritten Platz kann sich der Kindergarten über ein Preisgeld von 250 Euro freuen. Hinzu kommt für die Kinder, ihre Eltern und die beiden Erzieher das einmalige Erlebnis der Preisverleihung im Audimax der Soester Fachhochschule, erzählte Walczuch.

Wie es mit einer Umsetzung des Modells aussieht, müsse sich noch zeigen, sagte Schild. Vielleicht kann der Entwurf im Frühjahr im Kleinen im Kindergarten gestaltet werden. „Für die Kinder“, so Schild, „wäre das eine tolle Sache, um die Bedeutung ihrer Ideen zu verdeutlichen.“ ▪ tbg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare