Landerpfad: Alter Bauhof wird zum Wohnquartier

+
Mitarbeiter und Maschinen sind vom alten Bauhof am Landerpfad inzwischen zum neuen Standort umgezogen, nun muss die Liegenschaft schon von Restbeständen geräumt werden.

Bad Sassendorf – Die Aufgabe des alten Bauhofs am Landerpfad ist beschlossene Sache, nach dem Umzug an den neuen Standort im Lütgenweg laufen derzeit die Arbeiten, um die Liegenschaft von den die letzten Materialien und Gerätschaften, die nicht mehr gebraucht werden, zu räumen. Danach soll das Grundstück für Wohnzwecke genutzt werden. 

Entgegen der ursprünglichen Planungen sollen auf dem Grundstück südlich des Landerpfads keine Einfamilienhäuser, sondern ein Mehrfamiliengebäude und Reihenhäuser entstehen. Damit soll auf die Nachfrage nach kleineren und bezahlbaren Wohneinheiten reagiert werden. 

Die entsprechende Änderung des Bebauungsplans ist auf dem Weg, in der nächsten Sitzung des Bauausschusses wird sie vorberaten. Ausweislich der Sitzungsvorlage wurden bisher im Rahmen der öffentlichen Auslegung der Änderungspläne aus den Reihen der Einwohner keine Stellungnahmen abgegeben. 

Genossenschaftliches Wohnen

Auf dem Grundstück soll eine genossenschaftliche Form des Wohnens verwirklicht werden, wie es sie in der Gemeinde bereits gibt. Demnach sind kleinere und größere Wohneinheiten vorgesehen. Einbezogen in das Projekt ist auch das noch freie Baugrundstück am Neuen Weg, das nach Bebauung vermarktet werden soll, um so das Wohnprojekt am Landerpfad zu finanzieren, berichtete Bürgermeister Malte Dahlhoff auf Nachfrage. 

Die ersten Bauarbeiten im Bereich des ehemaligen Bauhoflagerplatzes können voraussichtlich im Frühjahr beginnen. Die Gemeinde wird das Bauhofgrundstück wie geplant veräußern, damit sei die Refinanzierung des Bauhofneubaus am Lütgenweg zu 40 Prozent abgedeckt, so der Bürgermeister. 

Weitere Einnahmen kann die Gemeinde aus der Vermarktung der zehn Baugrundstücke erwarten, die gegenüber dem alten Bauhof am Landerpfad noch frei sind. Mit der Vermarktung habe die Gemeinde zunächst gewartet, bis für die Käufer klar ist, was im Umfeld ihrer Häuser auf dem Bauhofgelände kommt. Inzwischen ist die Vermarktung der Baugrundstücke angelaufen, eine ganze Reihe von Interessenten gibt es dem Bürgermeister zufolge auch. 

Der Bau der Erschließungsanlage soll bis Sommer 2020 beginnen, daher ist auch hier in absehbarer Zeit mit Bautätigkeit zu rechnen, Danach wäre das Baugebiet am Landerpfad komplett.

Sitzungstermin 

Die öffentliche Sitzung des Planungs-, Bau- und Verkehrsausschusses findet um 17 Uhr im Tagungszentrum statt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare