Kurort wächst gegen den Trend weiter

BAD SASSENDORF ▪ Gemessen an ihrer Einwohnerzahl wächst die Gemeinde Bad Sassendorf entgegen dem allgemeinen Landestrend weiter. Von Juni 2010 bis Juni 2011 stieg die Zahl der Einwohner immerhin um 67 Köpfe.

Das mag nach geringen Zuwächsen klingen. Tatsächlich setzt sich Bad Sassendorf damit aber erkennbar von dem Trend ab. Alle anderen Kommunen im Kreis Soest bis auf Werl und Lippstadt haben im gleichen Zeitraum nämlich einen Rückgang der Einwohnerzahlen hinnehmen müssen. Dies geht aus den statistischen Erhebungen des Landesbetriebs Information und Technik NRW hervor.

Von dem Landesbetrieb IT wurden zum Stichtag 30. Juni 2010 für Bad Sassendorf 11 664 Einwohner registriert, zum Stichtag 30. Juni 2011 betrug die Zahl 11 731.

Die Gesamtbevölkerung im Kreis Soest sank im gleichen Zeitraum dagegen von 304 917 auf 304 036 Köpfe, und auch das Land NRW selber muss eine schrumpfende Bevölkerung hinnehmen. Hier sank die Zahl der Einwohner innerhalb des besagten Jahres um 14 048 auf 17 836 512.

Von dem allgemeinen Einwohnerschwund waren alle anderen Kommunen im Kreis mit Ausnahme der Städte Werl und Lippstadt betroffen. In Werl stieg die Zahl der Einwohner um 65 auf 31 766 Menschen. Die nach Einwohnern fast drei mal so große Stadt Werl kommt in absoluten Zahlen mithin auf einen ähnlichen Zuwachs wie der Kurort. Lippstadt hat ein Plus von acht auf 66 960 Einwohner zu verzeichnen, und hat damit streng genommen allenfalls eine konstante Einwohnerzahl vorzuweisen.

Kuriosum am Rande: Die Zahl der weiblichen Einwohner im Kurort ist in dem fraglichen Zeitraum mit 6 134 Personen konstant geblieben, es sind also rein rechnerisch 67 männliche Einwohner hinzugekommen.

Da die Bad Sassendorfer – bekanntlich die Kommune mit dem landesweit höchsten Altersdurchschnitt – sicher nicht unerwartete „Reproduktionsleistungen“ hervor gebracht haben, belegt der Bevölkerungsanstieg die nach wie vor große Attraktivität des Kurorts für Zuzügler von Außerhalb – die weiterhin rege Bautätigkeit für diese Zielgruppe ist dafür ebenfalls ein Indiz. ▪ tbg

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare