Klinik im Park: Medical Park-Gruppe will  zehn Millionen investieren

+
Einladend und freundlich soll nicht nur der neu gestaltete Eingangsbereich der Klinik werden.

Bad Sassendorf - Aus „am“ wird „im“: Die „Klinik am Park“ wird nach der Übernahme durch die Medical Park-Klinikgruppe eine winzige Namensänderung erfahren. Gewaltig dagegen kommt das Investitionsvolumen des neuen Eigentümers daher: Zehn Millionen Euro will das Familienunternehmen am Standort Bad Sassendorf investieren.

Mehr medizinisch-therapeutische Qualität, noch mehr Service und umfangreiche bauliche Maßnahmen: Das sind die drei Eckpunkte, mit denen die Klinik im Park fit gemacht werden soll für die Zukunft. „Mit dem vorgestellten Konzept und der Begeisterung der Mitarbeiter sind wir überzeugt, den idealen Partner gefunden zu haben, der die Medical Park-Philosophie teilt und zu unserem Leitspruch ,Gesund werden und Wohlfühlen in traumhafter Lage’ passt.“, sagte Dr. med. Ulrich R. Mauerer, Vorstandsvorsitzender der Medical Park Klinikgruppe, nachdem die Eckpunkte den Mitarbeitern vorgestellt worden waren. 

So werden nach Angaben des Unternehmens etwa die weitreichenden Ergebnismessungen im medizinischen und therapeutischen Bereich im Rahmen des Medical Park-Qualitätsmanagements eingeführt. Mit organisatorischen Neuerungen sowie den umfangreichen unternehmenseigenen Service-Konzepten für Patientenbetreuung, Gastronomie und Empfang soll die Qualität in diesen Bereichen weiter gesteigert werden. 

Für jeden Besucher deutlich sichtbar dürften die baulichen Veränderungen werden. Das Unternehmen will nach eigenen Angaben 10 Millionen Euro investieren. Kern der Umbaumaßnahmen sei die Neu-Erschließung der Zufahrt sowie die barrierefreie Erreichbarkeit von Schwimmbad, Therapiebereichen und Zimmern. 

Geplant sei ein vorgelagerter Pavillon an der Ostseite des Gebäudes. Hier sollen Patienten und Gäste künftig in einer großzügig gestalteten Lobby zentral empfangen werden. Zudem soll es draußen lebendiger zugehen: Neben einem Shop ist eine angegliederte Caféteria mit Außenbereich geplant. 

Das beim Kauf miterworbene Nebengebäude Hof Hueck erhält einen direkten Anschluss an das Haupthaus und bietet neben renovierten Zimmern einen erweiterten Therapiebereich mit Trainingsfelsen, Wintergarten und Blick in den Park. Auch die Fassade, die Außenanlagen sowie verschiedene weitere Gebäudeteile werden renoviert. 

Durch die geplanten Neuerungen entstehen auch neue Arbeitsplätze. „Mit der Erweiterung und den Investitionen in Service, Qualität und räumliche Ausstattung positionieren wir uns in der Region als attraktiver Arbeitgeber für die verschiedenen Berufsgruppen“, so Vorständin Edeltraud Bernhard. 

Dank der Erweiterung um den Hof Hueck rückt die Klinik noch näher an den Kurpark heran. „Die außergewöhnliche Lage an einem der schönsten Kurparks Deutschlands spiegelt sich daher künftig auch im Namen wieder: Aus „Klinik am Park“ wird die „Klinik im Park“, freut sich Geschäftsführerin Laura Limberger. 

Nach Abschluss der umfangreichen Umbauarbeiten wird das Haus dann vollständig in die Medical Park-Klinikgruppe integriert. Bereits im Sommer soll mit den Arbeiten begonnen werden – der Abschluss erfolgt voraussichtlich im Winter 2020 / 2021. „Ich freue mich, mit dem Team in Bad Sassendorf die uns bevorstehenden Aufgaben erfolgreich zu meistern“, erklärt Laura Limberger. Die Mitarbeiterversammlung zum Thema sei gut besucht gewesen und die Mitarbeiter hätten sich in vielen Beiträgen eingebracht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare