Kleine Insel, große Vielfalt - Fotoausstellung über Gotland

+
Frühling auf Gotland: Diese Ausstellung mit 26 Fotografien von Christine Schulze Forsthövel (rechts) ist derzeit in der Hellwegklinik zu sehen, sehr zur Freude von Nadine Teiner vom Patientenservice und von Verwaltungsleiter Thomas Meierfrankenfeld.

Bad Sassendorf - Eine kleine Insel in der fernen Ostsee, was soll da schon dran sein. Jede Menge, sagt Christine Schulze Forsthövel, und diese Feststellung kann sie mit den 26 Fotografien, die derzeit in der Klinik am Hellweg zu sehen sind, auch mit viel Überzeugungskraft belegen.

Kennengelernt hat die pensionierte Lehrerin die zu Schweden gehörende Insel durch den Schüleraustausch zwischen dem Conrad-von-Soest-Gymnasium und Gotland schon vor Jahrzehnten, und seither zog es sie immer wieder auf die Insel, viele Freundschaften zu Gotländern sind entstanden, viele spontane Begegnungen hat sie auf der Insel erlebt. 

Die ergeben sich schnell von selbst, wenn man mit Soester Kennzeichen auf der Insel im Auto unterwegs ist. Denn unzählige Schüler waren ihrerseits dank des Schüleraustausches in Soest zu Gast.

An Gotland fasziniert Schulze Forsthövel, die seit ihrer Kindheit mit Begeisterung fotografiert, die große Vielfalt: Städtisches Leben und viel Geschichte in der Inselhauptstadt Wisby mit der mittelalterlichen Stadtmauer, lauschige Dörfer und Landhäuser, fast 100 altehrwürdige Kirchen, eine beeindruckende Natur mit einer großen Vielfalt an Vögeln und Pflanzen, und natürlich die Ostsee, die auf Gotland auf eine vielgestaltige Küste trifft. „Hier ist für jeden was dabei“, sagt die Fotografin.

Die 26 Bilder, die derzeit in der Klinik Hellweg in dem langen Gang Richtung Kurmittelhaus zu sehen sind, sind in den vergangenen drei Jahren entstanden. Und bei den Patienten finden sie, ebenso wie die anderen wechselnden Ausstellungen jedenfalls großen Anklang, berichtet Thomas Meierfrankenfeld, der Verwaltungsleiter der Klinik. Und in der Tat bleiben auch während des Ortstermins immer wieder Patienten vor den Bildern stehen, um sie sich anzusehen.

Die Ausstellung „Frühling auf Gotland“, übrigens bereits die vierte Fotoausstellung von Christine Schulze Forsthövel in der Hellwegklinik, ist noch bis zum 3. Mai täglich jeweils von 8 bis 19 Uhr zu sehen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das Login-Formular anmelden.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare