Klaus Wolbeck neuer Schützenkönig in Bad Sassendorf

+
König Klaus Wolbeck ließ sich feiern.

Bad Sassendorf - "Klaus, mach es." Das Publikum rund um die Vogelstange feuerte den Hünen aus der Lohner Schleddebreite heute Nachmittag gefühlte 30 Minuten immer wieder mächtig an. Und Klaus Wolbeck machte es.

Mit dem 189. Schuss holte der 51-jährige Schlossermeister aus dem 6. Zug der Sassendorfer Bürgerschützen gegen 16.45 Uhr die Reste der Adlerdame "Rose Anna" aus dem Kugelfang. Königin wird seine Ehefrau Sandra. Das Paar hat zwei Kinder, 25 und 22 Jahre alt.

Eine Dreiviertestunde bevor Wolbeck immer wieder zum Gewehr griff, sah es so aus wie im vergangenen Jahr: Leere unter der Vogelstange. Dann fasste sich der spätere König ein Herz und legte los "Ich habe mir gedacht ehe es wieder so wird wie im vergangenen Jahr hole ich den Vogel runter", begründete Klaus Wolbeck seine spontane Aktion.

Schützenfest mit Königsschießen in Bad Sassendorf

Ehefrau Sandra wurde per Handy vom Schützenglück ihres Mannes informiert, kam natürlich sofort auf die Vogelwiese hinter der Schützenhalle und fiel ihrem König freudestrahlend um den Hals. Gestern Abend wurde das neue Königspaar festlich von den Vorjahresregenten Roland und Sue Riggs gekrönt. Heute zeigt es sich gemeinsam mit seinem Hofstaat im Festzug und bei der Parade im Kurpark.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert.

Hinweise zum Kommentieren: Auf soester-anzeiger.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.


Bitte beachten Sie: Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.

Netiquette
Hinweis: Kommentieren Sie fair und sachlich! Rassistische, pornografische, menschenverachtende, beleidigende oder gegen die guten Sitten verstoßende Äußerungen sind verboten und werden gelöscht.

Kommentare